Deutsch

Guided hat gewählt: Das sind die 10 besten aktuellen Rollenspiele bei Steam

Deutsch

Das Rollenspielgenre ist einer der Schwerpunkte von Guided. Naheliegend für uns, die unserer Meinung nach zehn besten aktuellen Rollenspiele bei Steam zu küren.

Die Geschichte der CRPGs (Computer Role Playing Games) ist beinahe so lang wie die des Internets, das spätestens mit der ersten E-Mail im Jahr 1971 an Fahrt aufnahm. So datiert das älteste erhaltene CRPG auf 1974, trägt passend zu seiner minimalistischen Optik nur die Initialen Dnd, und ist spielerisch in etwa das, was manchem noch unter dem Namen Ultima: The First Age of Darkness bekannt sein könnte.

Damit sind CRPGs älter als Pac-Man, Space Invaders und sogar Breakout, das 1976 entstand. Wollten wir nun also die besten Rollenspiele aller Zeiten ermitteln, dann könnten wir genauso gut den Erbsenbestand einer Bundeswehrkaserne zählen. Nein; zur Erstellung einer Top 10 der Rollenspiele müssen bestimmte Filter her, um das in diesem Segment gigantische Feld etwas einzuschränken. Hier haben wir uns für die Verfügbarkeit bei Steam sowie ein nicht allzu weit zurückliegendes Erscheinungsdatum entschieden.

Auch interessant: Wieder wollen Branchenveteranen das RPG revolutionieren – kann das funktionieren?

Im Klartext: Keines der nachfolgend von uns „gerankten“ Rollenspiele ist älter als vier Jahre – mit Ausnahme von zwei Titeln, die in jüngerer Zeit überarbeitet und wiederveröffentlicht wurden. Natürlich enthält unsere so entstandene Favoritenliste trotzdem Titel, deren Namen dir gut bekannt sein könnten. Nichtsdestotrotz sind wir der Meinung, eine recht interessante Top 10 auf die Beine gestellt zu haben. Und vielleicht wird der eine oder andere darin ja doch
sein nächstes Lieblings-RPG finden. In diesem Sinne: Viel Spaß!

Die besten Rollenspiele bei Steam (Mai 2021)

Platz 10: Tales of Vesperia: Definitive Edition

Eigentlich ist Tales of Vesperia hochbetagt, denn der Serienableger mit Piratenthema erschien erstmals 2008 für die PlayStation 3. Trotzdem geht hier schon alles seinen gewohnten Tales-Gang – mit deutlich besserer Optik in der hier platzierten Definitive Edition. Du spielst zunächst abwechselnd in der Rolle des Piratenmädchens Patty und ihres besten Ritterfreundes Flynn, deren Schicksale sich im Verlauf der kriegerischen Story um alte Technologie verbinden.

Uns haben besonders die neuen Charaktere und der zusätzliche Content der Definitive Edition gefallen, genau wie auch die flotten Partykämpfe im Stil von Tales of Berseria. Zuweilen entlockte uns aber auch die angestaubte Kameraführung das ein oder andere „Arrrr!“, denn Tales of Vesperia wurde nicht umfassend modernisiert. Dennoch: Platz 10 für eine auch heute noch sehr unterhaltsame Tales-Ausgabe.

Tales of Vesperia: Definitive Edition ist erhältlich für Windows, PS4, Xbox One und Nintendo Switch.

Platz 9: The Outer Worlds

Dass sich The Outer Worlds gleichermaßen gut als Action-RPG und Open-World-Shooter eignet, überrascht wenig. Immerhin zeichnet für das humoristische SciFi-Abenteuer niemand Geringeres als Obsidian Entertainment (Fallout: New Vegas) verantwortlich. In der strapazierten Haut eines verirrten Kolonisten erwachst du hier inmitten eines interplanetarischen Machtkonflikts – und gerätst dabei nur allzu schnell zwischen die Fronten.

Trotz des für Konsolen merklich vereinfachten Spielgeschehens genossen wir The Outer World’s inspirierende Spielwelt und weitgehend innovative Quests. Natürlich hatten auch wir uns ursprünglich von dem urigen First Person-Trip ein New Vegas 2 erhofft. Das bekamen wir nicht, doch die witzigen Charaktere wie auch die gelungenen Erkundungselemente wiegen das locker auf. „Nur“ Platz 9 deshalb, weil sich The Outer Worlds einem beachtlich starken Feld gegenübersieht.

The Outer Worlds ist erhältlich für Windows, PS4, Xbox One und Nintendo Switch.

Platz 8: Hades

Hades war einer der Überraschungshits des Jahres 2020 – dass er von ehemaligen Command & Conquer-Machern stammt, kann man dabei vielleicht zur Kenntnis nehmen. Mit Militär hat das isometrische Action-Rollenspiel jedenfalls gar nichts am Hut; stattdessen metzelst du dich hier im japanischen Comic-Look durch die mythologische Unterwelt Griechenlands.

Die Liste der Punkte, über die Hades unsere Herzen gewonnen hat, ist lang. Im Grunde stimmt hier nämlich alles: Die toll geschriebene Story, das immer neue, prozedurale Leveldesign mit seinen Geschicklichkeitstests, das generell ungewöhnlich abwechslungsreiche Gameplay, die großartige Atmosphäre. Das sind Lobeshymnen, wie sie normalerweise nicht bei einem achten Platz gesungen werden. Jedoch liegt das Feld diesmal besonders dicht beieinander.

Hades ist erhältlich für Windows, MacOS und Nintendo Switch.

Platz 7: Cyberpunk 2077

Nein, selbstverständlich nicht: Es sind nicht die Versionen für PS4 und Xbox One, die wir auf den siebten Platz gewählt haben. Hier thront explizit die Windows-Fassung, die uns beim Launch zwar ebenfalls mit fliegenden Autos, pfadverlorenen NPCs und anderen Obskuritäten verhöhnte. Mittlerweile aber hat CD Projekt Red die vielen Wunden des Open-World-RPGs entweder wirkungsvoll verarztet oder zumindest reumütig mit Pflastern verklebt.

Und das war für unsere Wahl der ausschlaggebende Punkt: Das inzwischen recht gut spielbare Dystopie-Epos verbarg hinter seiner kaputten Fassade ein Cyberpunk-Rollenspiel von bisher ungekannter Dimension – war es auch nicht die hochgradig interaktive Cyberpunk-Überwelt, die uns das Marketing versprach. Fest steht: Ein Spiel wie Cyberpunk 2077 erscheint auch im positiven Sinne nicht alle Tage. Und das soll, nein, muss hier mit Platz 7 honoriert werden.

Cyberpunk 2077 ist erhältlich für Windows, PS4, Xbox One und Google Stadia.

Platz 6: Yakuza: Like a Dragon

Yakuza: Like a Dragon schickt nicht nur den langjährige Serienhelden Kazuma Kiryu in Rente, sondern wirft auch das actionlastige Beat ’em Up-Kampfsystem über Bord. So kämpfst du dich im gestählten Körper des Tojo-Fusssoldaten Ichiban Kasuga rundenbasiert durch ein neu designtes Yokohama, ergehst dich nebenher in zahlreichen neuen Minispielen, und findest außerdem heraus, wie die mittlerweile übermächtige Omi-Allianz die Tojo aus Kamurocho vertreiben konnte.

Der gegenüber Kiryu deutlich emotionalere Protagonist erlaubt ein lebendigeres Storywriting, was uns – genau wie die zahllosen Referenzen zu Square Enix’ Dragon Quest – sehr gefallen hat. Auch das rundenbasierte Kampfsystem steht dem Open World-Rollenspiel gut zu Gesicht, zumal Yakuza von jeher mit einem Bein in der RPG-Sparte stand. Einen noch besseren Platz würde Like a Dragon belegen, wenn Sega nicht abermals zu viele Spiel- und Weltelemente aus den vorherigen Teilen übernommen hätte.

Yakuza: Like a Dragon ist erhältlich für Windows, PS4/5, Xbox One und Xbox Series X/S.

Platz 5: Genshin Impact

Wer bislang noch nie über den Namen Genshin Impact gestolpert ist, dem darf an dieser Stelle gratuliert werden. Seinen bahnbrechenden Erfolg verdankt das farbenfrohe JRPG weniger der gefühlt x-mal durchgekauten Story über Regionskriege und von bösen Magiern kontrollierte Drachen. Nein, Genshin Impact punktet massiv durch tolle Zugänglichkeit, fahigkeitsbasierte Echtzeitkämpfe sowie durch eine mit Quests und POIs vollgestopfte Open World.

Natürlich: Aufgrund von Datenschutz- und Zensurkontroversen ist Genshin Impact ein streitbarer Free to Play-Titel. Zudem kann das (wenngleich von uns als fair empfundene) Shopsystem zum Geldausgeben verleiten, und der Koop-Modus des Spiels gestaltet sich alles andere als symbiotisch. Aber wo bei Genshin Impact viel Schatten ist, da ist auch jede Menge Licht. Und so ist es vor allem dem großen Spielspaß gedankt, dass miHoYo’s Goldeselchen bei uns Platz 5 belegt.

Mehr zu Genshin Impact: Die Version 1.6 könnte Charakter-Skins enthalten

Genshin Impact ist erhältlich für Windows, PS4, Android und iOS. Versionen für PS5 und Nintendo Switch sind angekündigt.

Platz 4: Divinity: Original Sin II

Die Rollenspielreihe Divinity ist vielleicht noch kein Dinosaurier, mindestens aber ein Ursäuger des Genres. Trotzdem wurde Larian’s experimentierfreudige Marke erst mit Divinity: Original Sin so richtig groß – und der zweite Teil perfektioniert, was der belgische Entwickler mit dem Prequel begonnen hatte. Durch die halboffene, isometrisch dargestellte Welt von Rivellon steuerst du hier eine wild zusammengewürfelte Party, um den offenstehenden „Schleier“ zur Leere zu schließen. Doch die Geschichte ist trotz einer gewissen Güte noch das Uninteressanteste an Original Sin II.

Was das Ausnahme-RPG erst richtig gut macht, sind neben den spannenden Erkundungselementen die taktisch tiefen Rundenkämpfe. Denn: Als Waffen kommen nicht nur innovative Zaubersprüche und Schwerter oder Äxte zum Einsatz, sondern auch – und zwar in süchtig machender Manier – die clever designte Umgebung. Dazu kommt, dass sich zwischen den Mitstreitern dynamische Beziehungen aufbauen lassen, die den Verlauf des Spiels sogar noch interessanter machen. Platz 4 für ein Taktik-RPG, das nicht nur die Fans von Oldschool-Rollenspielen beäugen sollten.

Divinity: Original Sin II ist erhältlich für Windows, MacOS, PS4, Xbox One. Nintendo Switch und iPad/iOS.

Platz 3: Mass Effect: Legendary Edition

Klar: Alle drei Abenteuer von Commander Shepard in Ultra HD zusammen mit 40 DLCs in einem Bundle – so etwas muss sich einfach hoch platzieren. Besonders dann, wenn auch der technisch veraltete erste Teil an die wesentlich ausgegoreneren Nachfolger angepasst wurde. In allen drei Spielen steuerst du den berühmten K7-Commander durch packende und abwechslungsreiche Deckungsshooter-Missionen. Daneben darfst du mit dem überarbeiteten Mako-Vehikel haufenweise Planeten erkunden.

Es ist bekannt, dass Bioware sich auf das Schreiben von mitreißenden Storys sowie bewegenden, zwischenmenschlichen Momenten verstand. Und im Falle der Commander Shepard-Trilogie gelang Bioware der ganz große Wurf, was sich auch darin zeigt, dass die bis zu 14 Jahre alten SciFi-Rollenspiele nicht im Kleinsten an Reiz verloren haben. So bleibt Shepard auch im Jahr 2021 einer der allergrößten Weltraum-Kommandeure.

Mass Effect: Legendary Edition ist erhältlich für Windows, PS4/5, Xbox One und Xbox Series X/S.

Platz 2: Dragon Quest XI: Streiter des Schicksals

Du merkst es schon: Wir nähern uns dem Spitzenplatz, zählt Dragon Quest schließlich zur absoluten Speerspitze der Japano-Rollenspiele. Über Dragon Quest XI musst du im Grunde nur wissen, dass es sich anfühlt wie der direkte Nachfolger zu Dragon Quest VIII: Die Reise des verwunschenen Königs. Alles klar?

Gut: Nicht-Kennern sei verraten, dass es sich bei diesem rundenbasierten Anime-RPG gewissermaßen um einen Sünder handelt. Dragon Quest, dieser Name steht nämlich auch für Grind, endlosen Grind. Doch in diesem klassischen Rollenspiel macht das Klatschen von Mobs aufgrund der taktischen Party-Kämpfe richtig viel Spaß. Völlig freiwillig bricht man hier aus der klassischen Story von Gut und Böse aus, um auf hohem Niveau zu leveln und – natürlich – die hochemotionalen Nebengeschichten zu erleben. Einziges Manko für uns: Dragon Quest XI ist nicht 250 Stunden lang.

Mehr zum Thema: Square Enix hat Dragon Quest XII: Flames of Fate angekündigt

Dragon Quest XI ist erhältlich für Windows, PS4, Xbox One, Nintendo Switch, Nintendo 3DS und Google Stadia.

Platz 1: Nier: Automata

Überrascht? Das solltest du nicht sein. Denn Nier: Automata ist selbst unter den besonderen Rollenspielen etwas Besonderes, jedoch ohne dabei an Zugänglichkeit einzubüßen. Ganz im Gegenteil: Automata’s innovative Rätsel und Bullet Hell-Passagen bereichern das postapokalyptische JRPG (keine Zombies – Außerirdische!) in verdammt verführerischer Weise. Dazu hüllt es das Ganze in eine melancholische Narrative, deren Intensität auch in diesem Genre nicht alltäglich ist. Hierzu trägt freilich ein hervorragendes Character-Writing bei.

Nier: Automata ist eine klassische Nummer eins, ein Spiel, an dem zumindest wir praktisch nichts zu kritisieren haben. Neben dem schon Gebotenen erwarten wir von einem großartigen RPG ein spannendes, abwechslungsreiches Kampfsystem, das Automata – hier in Echtzeit und mit abgefahrenen Special Skills – liefert. Sogar im Bereich des Sounds lässt Platinum Games’ Endzeit-Epos nichts anbrennen, und untermalt das Spielgeschehen mit dynamischer Gänsehautmusik und krachenden Gefechtsgeräuschen. Bleibt nach mehreren Durchgängen nur noch eins zu sagen: Wir wollen ein neues Nier. Jetzt!

Nier: Automata ist erhältlich für Windows, PS4 und Xbox One.

Und? Konntest du in unserer Rollenspiel-Top 10 einen alten oder neuen Favoriten entdecken?

QuelleGuided

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Alex Neyhttps://freispielalexney.com/
Alex' erster High Score datiert auf 1981. Bei Guided kümmert er sich primär um News, Tests und Kolumnen zu Horror- und Rollenspielen. Nach Redaktionsschluss vertont er meist die Pixelart-Spiele eines kleinen Indie-Studios.