Rust Update überarbeitet Slots & Züge! Außerdem mehr zum Work-In-Progress

Deutsch

Erneut teilen die Entwickler von Rust ein neues Update für die Test-Server. Wir haben alle Änderungen für dich. Außerdem gibt es Neuigkeiten zu den Work-In-Progress-Inhalten, wie HDRP.

Update im Überblick: Das neueste Rust Update befindet sich derzeitig auf den Test-Servern. Dieses Mal beinhaltet es weniger neuen Content als Fixes und Änderungen. Unter anderem wird das Glückspiel verbessert und das Transit-System optimiert.

Mehr News zu Rust

Rust Update bringt Verbesserungen, WIP verbindet die Insel mit Gleisen

Anpassungen des Glückspiels: Da sich einige Spieler darüber beschwert hatten, dass sie die Menge an Scrap nicht richtig eintragen konnten, wurde das geändert. Das gilt für die Slotmaschinen. Aber auch sämtliche Kartenspiele sollen überarbeitet werden. In Zukunft können drei Spieler an einem Kartenspiel teilnehmen. Vermutlich wird sich diese Anzahl noch ändern.

rust-slots

U-Boot & Monumente: Die ersten Modelle des kommenden U-Boots sind fertig. So gibt es das bereits bekannte gelbe U-Boot, das als Zweisitzer fungiert und ein rostiges Tauchgerät. Diese Variante ist für einen einzigen Spieler bestimmt.

Außerdem werden derzeitig heiße Gerüchte unter der Hand gehandelt, dass es schon bald Unterwasser-Monumente in Rust geben soll.

rust-uboote-submarines

Weitere Inhalte des Updates

  • Lichtglitches im Transit-Tunnel gefixt
  • Das Be- und Entmannen des Workcarts (Zug) verbessert
  • Waffenlautstärke und Kugelgeschwindigkeit angepasst
  • NPCs droppen weniger Stoff, wenn du sie erntest.
  • User Interface für den “News”-Sektor im Startmenü verbessert.

Das befindet sich im Work-In-Progress Bereich von Rust

Grafik-Update: Erneut äußern sich die Entwickler zum HDRP-Backport von Rust. Dieser soll die grafische Qualität des Spiels auf ein neues Level heben. Außerdem führt er neue Assets ein und verändert das gesamte Antlitz der Zufalls-generierten Spielwelt.

Der Aussage der Entwickler zufolge müssen wir wohl nicht mehr allzu lange auf die Implementierung des Rust HDRP-Backports warten. Die Arbeiten daran befinden sich nämlich im Endspurt.

Transit & Monumente: Von Beginn an plant das Rust Team die Verbindung aller Monumente. Schon immer besaß jedes einzelne Monument einen kleinen Abschnitt mit Gleisen, die allerdings nirgendwo hinführten.

Das ändert sich jetzt. Mit einem der nächsten großen Content-Updates werden alle Monumente mit der neuen Transit-Strecke verbunden. Darunter fällt auch das überarbeitete Junkyard-Monument.

Bei dem neuen Junkyard (Müllplatz) kannst du dann außerdem deine alten Fahrzeuge und Helikopter verschrotten lassen. Welche und vor allem wie viele Items und Rohstoffe du dafür im Gegenzug erhältst, ist noch unbekannt.

rust-update-new-junkyard

Finito: Das waren alle Änderungen und Neuheiten des kommenden Rust Update. Auch zum Work-In-Progress-Bereich gibt es aktuell nicht mehr zu berichten. Das dürfte an den bald erscheinenden Konsolen-Fassungen von Rust liegen, über deren News & erstes Gameplay wir hier berichtet haben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein