Deutsch

Icarus: Entwickler verlängert Beta-Phase – gleich mehrfach.

Deutsch

Für das angekündigte Survival-Spiel Icarus verlängern die Entwickler die Beta-Phase. Das heißt, dass sich der finale Release verschiebt – aber auch, dass es ein zusätzliches Beta-Wochenende mit weiteren Inhalten gibt. Und das läuft 24 Stunden länger als ursprünglich geplant.

Was sind Beta-Wochenenden? Vor dem Release kannst du als Käufer des Spiels schon jetzt an bestimmten Wochenenden ins Spiel einsteigen. Aber nur für diesen begrenzten Zeitraum. Sobald der Beta Modus nach dem Wochenende abgeschaltet wird, kannst du Icarus für 14 Tage nicht spielen. Erst am folgenden Beta-Wochenende öffnet es wieder die Hangar-Tore.

Icarus Beta Roadmap: Diese Beta-Wochenende sind vor dem Release geplant.
Icarus Beta Roadmap: Diese Beta-Wochenende sind vor dem Release geplant.

Was gab es bisher? Jedes Beta Wochenende stellt einen anderen Aspekt des Spiels in den Vordergrund:

  • Zum Start konntest du in einem Wald-Biom deine erste Unterkunft errichten.
  • Am zweiten Wochenende zogen Unwetter über dem Planeten herauf. Viele Spieler haben dabei ihre Unterkunft verloren. Entweder hat der Wind sie beschädigt oder ein Blitzschlag hat sie abgefackelt.
  • Am letzten Beta-Wochenende ging es ins Schnee-Biom. Hier ist das Überleben wesentlich schwieriger. Stärkere Wolfsrudel und Polar-Bären wollen dich töten. Hinzu kommt die beißende Kälte. Manche haben auf ihrer Expedition aber ein beeindruckendes Mammut getroffen.

Details zu den bisherigen Icarus Beta-Wochenenden findest du hier: Mission Icebreaker – alles zur Beta.

Mammut auf Icarus
Hast du im dritten Beta Wochenende ein Mammut auf Icarus gefunden?

Was ändert sich bei den Icarus Beta-Wochenenden?

Was ist neu? Der ursprüngliche Plan war, dass während des kommenden Beta-Wochenendes vom 9. Oktober, es in die Wüste gehen sollte. Ganz andere Herausforderungen als die arktische Umgebung aber vermutlich genauso tödlich. Diese Herausforderung – sowie die komplette Planung – wird jetzt nach hinten verschoben. Am vierten Wochenende steht jetzt ein neuer Inhalt auf dem Programm: Eine Mission.

Was sind Missionen? Zum Spielprinzip von Icarus gehört, dass du den Planeten nur zeitweise beitrittst. Du landest dort, um eine Mission für eine der vielen Unternehmen und Fraktionen auf dem Planeten zu erfüllen. Am Ende musst du dann rechtzeitig bei deinem Shuttle sein. Sonst bleibst du auf dem Planeten zurück und stirbst. Dein Charakter verliert dann jeglichen Fortschritt, den du auf dem Planeten erreicht hast.

Warum gibt es Missionen? Mit der Missions-Belohnung und den geschürften Schätzen kannst du dich auf der Orbitalstation weiterentwickeln. Wenn dir das Geld dafür ausgeht, brichst du zur nächsten Mission auf und beginnst auf dem Planeten von vorn. Aber mit deinen Erfahrungen und Fähigkeiten aus den vorherigen Besuchen.

Icarus: Auf der Orbitalstation kannst du Technologien erforschen, die dir in der nächsten Mission helfen.
Icarus: Auf der Orbitalstation kannst du Technologien erforschen, die dir in der nächsten Mission helfen.

Icarus Mission Broken Arrow

Die Mission 9.-11. Oktober: Bisher wissen wir folgendes: Die United Development Agency (UDA) – Vereinte Entwicklungsagentur – entsendet dich auf den Planeten. Du sollst verlorene Bio-Satelliten wiederbeschaffen. Du enthüllst in der Mission weitere Hintergrundinformationen, was auf Icarus eigentlich passiert ist. Details zur bisher bekannten offiziellen Hintergrundgeschichte findest du hier: Survive Icarus. Worum geht es? Die offizielle Hintergrundstory (via klabbi.info)

Einen Bio-Satelliten finden. Dieses Icarus Beta Wochenende testen wir eine komplexere Mission.
Einen Bio-Satelliten finden. Dieses Icarus Beta Wochenende testen wir eine komplexere Mission.

Was ist die Herausforderung? In der Mission Broken Arrow sollst du einen weiteren Skandal verhindern. Das Terraforming-Programm ist auf Icarus ja vor zehn Jahren schon aus dem Ruder gelaufen und wurde daraufhin eingestellt. Jetzt sind drei Enzym-Satelliten aus dem Programm auf den Planeten gestürzt. Du sollst sie bergen, bevor jemand anders da tut. Die Daten geben Hinweise darauf, dass einer im Wald-Biom gelandet ist. Einer ist in die Arktis gestürzt. Diese beiden Regionen kennen wir bereits aus den bisherigen Beta-Wochenenden. Zusätzlich kannst du jetzt auch das südliche Eis-Biom betreten. Hier wird der dritte Satellit vermutet. Wenn du dich vorbereiten (und Spoilern) willst, findest du hier eine Map zum Icarus Beta-Wochenende #4 (via klabbi.info).

Werden die bisherigen Level zurückgesetzt? Die Level, die du in den vorherigen Beta-Wochenenden erspielt hast, behältst du.
Die Entwickler haben aber den Talentbaum und den planetaren Tech-Baum neu ausbalanciert und einige Änderungen vorgenommen. Daher haben sie alle deine Punkte zurückgesetzt. Du kannst sie neu ausgeben und deinen Charakter hoch leveln.

Neue Gegner. Irgendetwas an den drei Satelliten scheint besonders starke Tiere anzulocken. „Die Ursache für ihr gesteigertes Interesse und ihre Aggression ist noch unklar, aber Untersuchungen deuten auf einen möglichen Zusammenhang mit der Terraforming-Technologie hin.“, so dein Missionsbriefing. In den arktischen Regionen treiben sich anscheinend ein Mammut und ein Eisbär an den Absturzstellen herum. Im Wald von Icarus streift ein bisher unbekannter Gegner umher. Augen offen halten!

Ein neuer Gegner auf Icarus. Ist das ein Panther?
Ein neuer Gegner auf Icarus. Ist das ein Panther?

Noch eine Verlängerung: Insgesamt bekommst du für diese Mission gut einen Tag mehr Zeit als zunächst geplant. Dieses Beta-Wochenende geht damit von Samstag, 9. Oktober 2:00 morgens bis Dienstag, 12. Oktober früh um 7:00 Uhr.

Der finale Release: Der verschiebt sich jetzt voraussichtlich (!) auf den 4. Dezember 2021. Das ist nach dem neuen Zeitplan dann 14 Tage nach dem letzten Beta-Wochenende.

Und warum die Verschiebung? Als Grund für die Verzögerung geben die Entwickler an, dass sie vom Corona-Lockdown in Neuseeland stärker beeinträchtigt waren, als erwartet. Das Land hatte ja lange eine No-Covid-Strategie gefahren. Sofort nach dem Auftreten von einzelnen Fällen wurde alles in den Lockdown geschickt. So auch genau zum Start der Beta-Phase von Icarus im August. Außerdem liegt der ursprünglich geplante Release Termin zu dicht am Release von Battlefield 2024. Diese beide Termine wollen die Entwickler voneinander entzerren.

Was ist Icarus überhaupt und wie überlebe ich da?

Icarus ist ein Planet in einem benachbarten Sonnensystem. Er ist Namensgeber für das PVE-Survival-Spiel aus der Spieleschmiede RocketWerkz von DayZ-Erfinder Dean Hall. Als moderner Goldsucher landest du auf Icarus, um wertvolle exotische Materie zu schürfen. Leider hat dieser Stoff das Terraforming auf dem Planeten aus dem Ruder gebracht. Alles will dich töte. Die angesiedelte Tierarten sind mutiert und die Luft ist für Menschen giftig. Zudem toben zerstörerische Unwetter über die Planetenoberfläche.

Deine Herausforderung: Deine Nutzlast als Goldgräber ist begrenzt. Du nimmst außer einem Schutzanzug nichts mit auf den fremden Planeten. So bist du ständig auf der Suche:

  • Nach Material für Werkzeuge und Waffen.
  • Nach Schutz vor den heftigen Unwettern und wilden Tieren.
  • Nach Wasser, Nahrung und Sauerstoff.

Hilfe! Hier findest du einen kurzen Guide für die ersten Schritte. Der könnte hilfreich sein, denn du hast nicht ewig Zeit. Dein Shuttle startet pünktlich, sobald deine Schürfrechte abgelaufen sind. Wer zu spät kommt, wird zurückgelassen und stirbt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

KlabauterMannLPhttps://www.klabbi.info
KlabauterMannLP aka Björn erstellt seit Mitte 2015 Guides, Maps, Videos, und Livestreams zu verschiedenen Videospielen. Mit Minecraft, DayZ und The Long Dark waren von Anfang an Survival- und Open World- Titel mit am Start.