Borderlands 3: Alle Typhon Logs & mehr für “Kathedrale der Zwillingsgötter” 2020

Deutsch

In Gearbox’s Looter-Shooter Borderlands 3 kannst du auf jedem Planeten diverse Herausforderungen meistern. Beispielsweise das Finden der Typhon Logs. Wir zeigen dir, wo sich alle Standorte in der Kathedrale der Zwillingsgötter befinden.

In den meisten Gebieten von Borderlands 3 gibt es mehrere Herausforderungen. Diese belohnen dich mit reichlich Erfahrung und verbessern manchmal sogar deine Fahrzeuge. Es lohnt sich immer, sie zu sammeln. Aber es kann sehr mühselig sein, einige davon zu finden. Deshalb haben wir sie für dich gefunden.

Herausforderungen in der Kathedrale der Zwillingsgötter

Folge einfach der Übersichtskarte, um alle Standorte zu finden. Bevor du den Typhon Schatz aufsammeln kannst, musst du zuvor alle Typhon Logs ausfindig machen.

Borderlands-3-typhon-Logs-Kathedrale-der-Zwillingsgoetter
7 Objekte lassen sich in der Kathedrale der Zwillingsgötter finden.

Crimson Radio: Das Crimson Radio befindet sich in der hinteren Kartenhälfte. Unter dem großen Rohr befindet sich ein Gerüst. Du musst zur Seite klettern, um zum Crimson Radio zu gelangen.

Toter Claptrap: Während du durch die Kathedrale gehst, befindet sich zu deiner Linken eine vernagelte Tür. Mach sie auf und geh hinein. Der tote Claptrap hängt dort an der Wand zwischen zwei Papp-Aufstellern der Kalypso-Zwillingen.

Ziel: In der Kathedrale, am Ende von zwei Rampen, befindet sich die Arena und dein Ziel.

Typhon Log 1: Außerhalb der Kathedrale gibt es einen kleinen Metallbalkon mit Blick auf einige Kräne. Das Typhon Log befindet sich auf dem Balkon.

Typhon Log 2: Am Anfang der Kathedrale befindet sich ein Aussichtspunkt, von dem aus du einen tollen Blick auf das Logo der Kathedrale hast. Besorge dir das Typhon Log auf dem Aussichtspunkt.

Typhon Log 3: Auf einer Klippe mit Blick auf den Typhon Schatz, in der Nähe des Crimson Radios, befindet sich ein Typhon Log mit Blick auf die Schlucht.

Typhon Schatz: In der Schlucht befindet sich der Typhon Schatz in einem großen Abflussrohr.

QuellePolygon

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein