Guided-Logo-1

The Walking Dead: Ursprung der intelligenten Zombie-Varianten erklärt

Verfasst: 18. Okt. 2022
Aktualisiert: 20. Apr. 2023

Deutsch Englisch

The Walking Dead Staffel 11c begeistert und schockiert mit jeder Folge mehr. In der aktuellen Episode 19 tauchen Beißer/Zombies mit bisher unbekannten Fähigkeiten auf: Die Varianten sind schlauer, stärker und agiler als bisher bekannt. Wir erklären, woher die Varianten stammen und verraten ein Geheimnis... psssschhh.

Worum geht's? Die finale 11 Staffel von The Walking Dead läuft derzeit auf Disney+ und kann bislang auf ganzer Linie überzeugen. In der aktuellen Folge 19 bekamen es unsere Freunde mit neuen intelligenten Zombies zu tun. Die wurden bereits in einem Teaser von Staffel 11 angedeutet, wirklich erwartet haben wir so eine konsequente Änderung aber nicht. Oder ist das gar keine Änderung und die neuen intelligenten Varianten sind nur Rückkehrer?

The Walking Dead bekommt intelligente Zombie Varianten - Wo liegt ihr Ursprung?

Was können die Varianten? Wie wir in der gleichnamigen Folge 19 „Varianten" gesehen haben, haben einige Walker, Beißer, Zombies, Verfaulte -- What ever -- besondere Fähigkeiten:

  • Varianten können Türknäufe und -Klinken verwenden.
  • Sie klettern über Mauern und auf Dächer.
  • Beißer-Varianten nutzen Werkzeuge wie Steine.
  • Sie denken abstrakt und haben ein Gefühl für ihre Umgebung.
  • Helfen anderen Zombies dabei, Nahrung zu finden & Hindernisse zu überwinden.

Unser Kumpel Jerry musste beinahe ins Gras beißen: Eine Variante der Beißer klettert auf ein Dach, auf dem sich unsere Freunde vor einer Horde verstecken. Der Beißer greift einen Stein und möchte damit auf Jerry einschlagen, der das aber rechtzeitig bemerkt und Aaron zur Hilfe ruft. Aaron hält den Beißer für einen Flüsterer, reißt ihm die Haut vom Gesicht und erkennt: Das ist eine neue Variante von Zombies.

the-walking-dead-intelligent-walker-variant-stone

Eine Variante der Beißer klettert aufs Dach des Verstecks und greift sich einen Stein.

Sind die Varianten neu in The Walking Dead? Nein, schon immer hat es intelligente Zombies in The Walking Dead gegeben. Damit versuchen wir jetzt keinen verkorksten Story-Arc-Wurf auf die Comics, nein, die TV-Sendung The Walking Dead hat diese Variante schon in Staffel 1 präsentiert. Wir erinnern uns: Morgan Jones und sein Sohn verstecken sich mit Rick Grimes in seinem Haus in der Vorstadt von Atlanta. Draußen marschieren Hundertschaften an Beißern und einer dreht zur Haustür. Es ist eine Frau, Morgans Frau und sie dreht den Türknauf der Haustür.

Ebenfalls in Staffel 1 können wir einen Beißer sehen, der mit einem Stein die Glasscheibe in einer Tür einschlägt. So öffnet er den Weg für die Horde, die auf dem Dach festsitzenden Helden zu futtern. Und noch einmal Staffel 1: Ein Zombie klettert über einen Zaun und spurtet förmlich auf Rick und Glenn zu. Seine Freunde bleiben hinter dem Zaun zurück. Intelligente Zombies und Varianten sind also nicht neu in The Walking Dead, aber wo waren sie die gesamte Zeit über?

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Darum sind die Varianten seit 10 Jahren nicht in The Walking Dead aufgetaucht

Wo waren die Varianten bisher? Es gibt jeweils eine Erklärung für die Lore der Show und eine Erklärung außerhalb der Lore. Beginnen wir mit ersteren:

  • Wo waren Varianten in der Lore? Aron erwähnt, dass er bereits Geschichten von solchen Zombies gehört habe. Bisher hielt er sie aber für Blödsinn. Das heißt, die Varianten aus The Walking Dead Staffel 1 sind keine Einzelfälle. Der Grund aus dem die intelligenten Zombies in Staffel 1 so oft zu sehen sind: Es gibt in der Großstadt schlicht mehr Zombies, es gab noch keine Beißer-Migration (wandernde Herden) und alle sind gerade erst frisch mutiert. Mittlerweile haben wir 12 Jahre seit Atlanta überlebt und die Beißer faulen, viele Millionen dürften tot sein und die Dichte auf dem Land ist auch niedriger.
  • Neue Showrunner sind schuld: Außerhalb der Lore von The Walking Dead lässt sich die Abstinenz der Varianten nur durch den Wechsel der Showrunner erklären. In Staffel 1 war Frank Darabont für die Zombies verantwortlich. Darabont wollte Zombies, die einen Rest Intelligenz haben, zurück zu bekannten Orten gehen und einfache Werkzeuge nutzen können. Sie waren so weit gefährlicher als die langsamen Nichtskönner der späteren Staffeln. Darabont musste AMC damals aufgrund von diversen Streitigkeiten und Ausrastern verlassen. Der nachfolgende Showrunner Glenn Mazarra übernahm anschließend das Schiff, auf dessem Deck nun kein Platz mehr für schlaue Zombies war.
Mehr zu The Walking Dead

The Walking Dead: World Beyond zeigte bereits 2021 eine neue Variante von Zombie

Mit dem Ende der zweiten Staffel TWD: World Beyond blickten wir zum ersten Mal in der Seriengeschichte ins Ausland: Frankreich, um genau zu sein. In der Post-Credit-Szene schaut sich eine Wissenschaftlerin die Aufzeichnungen von Dr. Jenner an, der in Staffel 1 von The Walking Dead im Atlanta CDC (Center for Disease Control) nach einem Heilmittel forschte. Damals erwähnte Jenner, dass die letzten aktiven Forscher die Franzosen seien und er alle Hoffnung auf sie setzt.

Das Ende von World Beyond zeigte aber: „Uppsi, Wette verloren". Die Franzosen haben tatsächlich etwas in der Zombie-Forschung erreicht. Zwar haben sie kein Heilmittel gefunden, aber eine neue Variante der Zombies auf das The Walking Dead Universum losgelassen. Und diese Variante kann Türen und Werkzeug nutzen, sogar rennen und überlebt Hirnschäden.

Was bedeutet das für die Spin-Offs? Für die Zukunft von The Walking Dead bedeuten die neuen intelligenten Zombie-Varianten for allem eins: Mehr Spannung und eine Rückkehr zur Gefahr durch den Namenspaten der Sendung, „Der Wandelnde Tod" (The Walking Dead). Wir freuen uns tierisch darüber und hoffen wir konnten dir mit unserem TWD-Wissen ein besseres Verständnis für die neue Zombie-Variante in The Walking Dead liefern!

Das Interesse, tief in die Spieleindustrie einzutauchen, rührt von der DayZ-Mod für Arma 2 im Jahr 2012 her. Kevin begann 2016 in der Gaming-Branche zu arbeiten. Zunächst als Praktikant bei Survivethis, der damals größten deutschen Survival-Games-Site. Nur ein halbes Jahr später wurde er bei Gamestar und später bei MeinMMO angenommen. Auf Guided.news setzt er nun sein ganzes Wissen ein, um umfassende News, Guides, Interviews und weitere einzigartige Themen zu liefern.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Please read our Privacy Policy

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram