Guided-Logo-1

Lost Ark in 2023: "Die Spieler sind unsere höchste Priorität"

Verfasst: 21. Apr. 2023
Aktualisiert: 21. Apr. 2023

Deutsch Englisch

Über ein Jahr nach dem Release von Lost Ark im Westen scheint der erste Hype verflogen, aber noch immer tummeln sich zahlreiche Spieler auf den Servern des MMOs. Damit das auch so bleibt beziehungsweise am besten noch weitere Fans dazukommen, haben die Entwickler einen ganz konkreten Plan.

Was ist los? Die Entwickler von Lost Ark bei Smilegate haben in einem ausführlichen Blogbeitrag über ihre Pläne für das Jahr 2023 gesprochen. Dabei ging es unter anderem um den Kampf gegen Bots und die Zugänglichkeit des MMOs für neue Spieler. Wir fassen die wichtigsten Details zusammen.

Erfolge gegen Bots, Verbesserungen für Twinks und Newbies

Was ist das Hauptziel der Entwickler im Jahr 2023? Laut dem Blogbeitrag will das Team bei Smilegate in den kommenden Monaten den Fokus darauf legen, die Spielerfahrung zu verbessern und die Beziehung zur eigenen Community zu intensivieren: "[...] ihr, die Spieler von Lost Ark, [seid] unsere höchste Priorität", schreiben sie dazu.

Wie steht es um das Bot-Problem von Lost Ark? Die Entwickler sind sich laut eigenen Angaben darüber bewusst, dass Bots weiterhin ein großes Ärgernis für die Fans ihres Spiels darstellen. Allerdings haben sie auch Fortschritte zu vermelden: Bans und weitere Maßnahmen hätten "55 Milliarden Bot-Gold aus dem Spiel entfernt", während die Menge an Bots in der Wirtschaft um 99 Prozent geringer ausfiele.

In Zukunft sollen weitere Maßnahmen dafür sorgen, den Einfluss von Bots auf die Ingame-Wirtschaft von Lost Ark zu minimieren. Wie genau diese Maßnahmen ausfallen sollen, darüber werden die Entwickler in Kürze einen separaten Blogbeitrag veröffentlichen.

Welche Verbesserungen für Neueinsteiger und Rückkehrer sind geplant? In der Vergangenheit gab es immer wieder Kritik am grindlastigen Gameplay von Lost Ark, das bei Fans regelmäßig für Frust sorgt. Jetzt reagiert das Team bei Smilegate und hat umfangreiche Anpassungen angekündigt, die den Weg ins Endgame entschlacken sollen:

  • Statt vier gibt es künftig nur noch zwei Ausrüstungsfortschritte als Voraussetzung für Legion-Raids.
  • Der Abschluss von Wächter und Turm gewährt bessere Belohnungen als bislang.
  • Spieler bekommen bereits früh im Spiel "ungewöhnliche Runen".
  • Das Sammeln der Sets "Eintauchen" und "Du hast einen Plan" wird vereinfacht.
  • Segeln wird durch Koop-Quests erweitert und gibt bessere Belohnungen.
  • Die Anforderungen für Ausrüstungsfortschritte im "Silber-Verstärken"-System für Nebencharaktere werden verringert.
  • Spieler dürfen bald in niedrigstufigen Wächter-Raids die Kampfgegenstände kostenlos nutzen.

Die Entwickler wollen alle diese Änderungen im Sommer und Herbst 2023 veröffentlichen.

Endgame von Lost Ark: Raid-Muster und Mechaniken vereinfacht

Welche Verbesserungen am Endgame gibt es? Neben den Anpassungen für Neu- und Wiedereinsteiger soll es auch eine Reihe von Änderungen am Endgame geben. Insbesondere die Raid-Muster wollen die Entwickler zugänglicher gestalten:

  • Spieler können Abgrund-Raids deutlich früher als bislang betreten, damit Argos sich weniger anspruchsvoll anfühlt.
  • Es soll weniger Muster im Raid geben. Außerdem ändern die Entwickler den Großteil der Muster ab, die die Gruppe auslöschen, sodass diese Muster nur noch Schaden verursachen.

Diese Änderungen sollen dazu führen, dass die Spieler wieder mehr Spaß an den Raids haben und kleine Fehler nicht direkt zu Beginn eines Kampfes zum kompletten Wipe einer Gruppe führen. Zusätzlich diskutieren die Entwickler intern darüber, die täglichen Aufgaben zu reduzieren. Wie genau das aussehen wird, ist aber noch nicht klar.

Immerhin: Wer sich vor dem 19. Mai 2023 in Lost Ark einloggt, bekommt ein Geschenkpaket mit mehreren Auswahl- und Kampfgegenstandstruhen, 2 Millionen Silber, 50 Pheon und drei Reliktauswahltruhen (Beziehung).

Zu guter Letzt versprechen die Entwickler, dass sie in Zukunft verstärkt mit der Community kommunizieren und deren Wünsche berücksichtigen wollen. Deshalb wollen sie in wenigen Tagen einen weiteren Blogbeitrag veröffentlichen, der den zweiten Teil der Roadmap für das Jahr 2023 beinhaltet.

Was denkst du über die Ankündigungen der Entwickler zu Lost Ark? Schreib uns doch deine Meinung in die Kommentare und diskutiere mit uns auf Facebook oder Discord.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Please read our Privacy Policy

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram