In der 11. Folge The Walking Dead erfahren wir die Wahrheit über Stephanie

Deutsch

Am 07. März 2022 ist die Episode 11 von The Walking Dead Staffel 11b ausgestrahlt worden. Hier erfahren wir gemeinsam mit Eugene endlich die Wahrheit über seine scheinbar zu gute Liebe Stephanie. Nach Folge 10 dient auch diese Episode dem Ausbau des Commonwealth und der kommenden Bedrohung. 

Was erwartet dich? In diesem Artikel analysiere ich die wichtigsten Schlüsselmomente und schaue mit dir zusammen in die Zukunft von The Walking Dead. In der neuesten Episode zeigt sich das wahre Gesicht von Stephanie und auch Lance Hornsby kann eine ambivalente Figur sein.

The Walking Dead Staffel 11 Episoden-Guide:

  • Folge 1: Archeron 1
  • Folge 2: Archeron 2
  • Folge 3: Gejagt
  • Folge 4: Ansichten
  • Folge 5: Aus der Asche
  • Folge 6: Im Inneren
  • Folge 7: Gebrochene Versprechen
  • Folge 8: Für Blut
  • Folge 9: Kein anderer Weg (Analyse)
  • Folge 10: Neue Orte des Grauens
  • Folge 11: Ein abtrünniges Element (hier sind wir)
  • Folge 12: Alles oder Nichts
  • Folge 13: Kriegsherren
  • Folge 14: Die Verrotteten
  • Folge 15: …

TWD Folge 11: Wer ist Stephanie wirklich & was plant Hornsby?

Was zeigt die Episode? In The Walking Dead Staffel 11 Episode 11 erfahren wir nach über zwei Jahren des Wartens endlich, was es mit Eugenes Funk-Freundin auf sich hat. In den letzten Episoden wurde uns weisgemacht, dass Eugene seine Frau fürs Leben gefunden hat und ihrem Rat Alexandria zu verraten vertrauen kann: Jetzt bekommen Nicht-Comic-Leser den Teppich unter den Tretern weggerissen.

Die wichtigsten Schlüsselmomente in Episode 11:

  • Carol reitet mit Hornsby aus, um die Opium-Produktion zu überwachen. Dabei deckt Carol auf, dass es sich beim Anführer um einen Sklaventreiber handelt — Hornsby nimmt ihn fest.
  • Stephanie verschwindet und Eugene begibt sich auf eine Detektiv-Suche. Er bricht dafür in eine Wohnung ein und findet einen Waffen-Koffer. Erinnerung: Waffen sind im Commonwealth illegal.
  • Hornsby tischt Eugene eine Lügengeschichte auf. Eugene spioniert weiter und findet Stephanie und Hornsby bei etwas Geheimen.
  • Mercer entdeckt, dass nur eine falsche Kontrolle über das Militär besitzt.
  • Am Ende taucht eine besondere Person auf, zu der Eugene in der Vergangenheit eine enge Bindung hatte.

Opium für Carol: Was steckt hinter dem Ausflug?

Zu Beginn der Folge fahren Carol und Hornsby gemeinsam zu einer Mohn-Farm. Das Commonwealth nutzt diesen Mohn, um daraus Sedativa für das Krankenhaus herzustellen. Der Preis dafür ist hoch, doch bei den Arbeitern scheint nichts anzukommen. Während Hornsby also mit dem Anführer angelt, unterhält sich Carol mit den Arbeitern. Die erklären ihr, dass ihr Anführer ein Sklaventreiber ist, der den Großteil des Umsatzes für sich behält. Hornsby erfährt das und lässt den Anführer festnehmen.

Die Reaktion der Arbeiter ist aber nicht so, wie man sich das vorstellen würde. Kein Lachen, kein Grinsen, keine Regung der Gestik. Auch scheint der Anführer besonders überrascht und sauer auf Hornsby zu sein. Ich glaube, das war inszeniert und Hornsby will Carol damit seine gute Seite beweisen und sie auf seine Seite ziehen.

lance hornsby

Stephanies Verschwinden: Wer ist sie wirklich?

„Ich liebe dich” waren die letzten Worte, die Stephanie an Eugene richtete. Danach verschwand sie. Eugene glaubt an eine tief sitzende Verschwörung und stellt deshalb einen Plan auf. Er spioniert hinter dem Mann her, der in der Nacht des Verschwindens in Stephanies Wohnblock war. Als Eugene und Princess bei diesem Mann zu Hause einbrechen, finden sie einen Waffen-Koffer.

Laut Hornsby sei der völlig legal und auch ein Alibi verpasst er dem verdächtigen Mann. Eugene glaubt weiterhin an eine Verschwörung, während Princess sich abkapselt. Eugene macht das Versteck des Mannes ausfindig, in dem er Stephanie wieder findet. Die stellt sich aber als falsche Stephanie heraus und Hornsby droht Eugene, die Sache solle vergessen werden.

 

Was steckt dahinter? Ein Koffer voller Waffen, ein Politiker, der mehr will und Menschen für seine Sache manipuliert, die Poster der Arbeiterklasse und die Aussagen von Soldat Tyler Davis. Das kann nur zusammenhängen und schließt auf eine baldige Revolution inmitten des so friedlich wirkenden Commonwealth.

Gelingt es Hornsby noch mehr Leute auf seine Seite zu ziehen, kann das in einem Bürgerkrieg enden, in dem sich unsere Helden gegenüber stehen. Einen ersten Teaser haben wir dafür schon in Folge 9 von The Walking Dead Staffel 11 bekommen. Hier gab es einen 6-monatigen Zeitsprung und einen Sprung zu Hilltop. Das wird wohl Schauplatz eines Kampfes, angeführt von Daryl Dixon.

Die echte Stephanie – Hier kommt sie: Eugene verbrennt seinen Roman, da die unechte Stephanie diesen gut fand. Sein Vertrauen ist auch in sich selbst zerstört. Doch die echte Stephanie kommt zurück und meldet sich mit dem Codenamen bei Eugene.

the-walking-dead-echte-stephanie

Wechselt Mercer jetzt die Seiten?

Am Ende der Folge sucht Mercer den Gefangenen Tyler Davis, der im Krankenhaus bewacht wurde. Nur auf den Befehl von Mercer oder einer ranghöheren Person, darf der Gefangene verlegt werden. Das passierte und Mercer hat weder den Befehl gegeben, noch etwas davon gewusst.

Conny hat ihren alten Beruf als Journalisten im Commonwealth wieder aufgenommen. Sie versucht, der Geschichte von Davis eine Stimme zu geben. Auch wenn Mercer das anfänglich abtut und ihr rät es seien zu lassen, scheint er jetzt langsam zu realisieren, dass auch er ausgenutzt und belogen wird.

In den Comics wechselt Mercer die Seiten zu Rick Grimes, um die Commonwealth-Anführerin Pamela Milton zur Strecke zu bringen.

Mehr zu The Walking Dead

Wie geht es weiter mit The Walking Dead Staffel 11?

Nach einem starken Auftakt flacht die Spannungskurve in The Walking Dead gerade etwas ab. Auch in den nächsten ein oder zwei Episoden würden wir keine großen Enthüllungen und Action erwarten. Noch muss die Lage in Alexandria und Hilltop gezeigt werden. Erst, wenn die Einführungen stehen, dürfte die Spannung wieder ansteigen.

Noch immer erhoffen sich die meisten Fans, dass Judith ihr Schweigen über Rick Grimes und Michonne bricht. Einen Auftritt des Cowboys halten ebenfalls viele für möglich. Ein kürzlich geteiltes Bild zeigt Rick-Schauspieler Andrew Lincoln gemeinsam mit Norman Reedus (Daryl) in Atlanta, wo die finale Staffel gedreht wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein