Neuigkeiten von Dead Matter: Update 0.6.0 erscheint noch im Februar

Deutsch English

Dead Matter hat seit zwei Monaten kein Update mehr veröffentlicht. Jetzt melden sich die Entwickler mit den Inhalten des Updates 0.6.0 zurück!

Was ist passiert? Das letzte Update zu Dead Matter ist am 05. Dezember 2020 erschienen. Seit dem ist es leider recht still um das ambitionierte Zombie-MMO geworden. Nachdem es um Weihnachten herum ein Status-Update der aktuellen Situation gegeben hatte, bekommst du jetzt erste Infos zum bald erscheinenden Update 0.6.0.

Die aktuelle Dead Matter News

https://guided.news/spiele/dead-matter-update-0-50-patchnotes/

Deshalb war so lange Pause bei Dead Matter

Keine Panik! Im neuesten Blogpost der Dead-Matter-Entwickler werden die Gründe für die lange Abwesenheit genannt. So konnten die Mitarbeiter aufgrund eines Umzuges in ein neues Büro nicht arbeiten.

Aber auch der Wechsel zur neueren Unreal Engine 4.26 Version sorgte für Verzögerungen. Wie das Team sagt, bietet die neuere Version aber weitaus mehr Freiheiten und dringend benötigte Funktionen.

Jetzt gehen die Arbeiten am kommenden Dead Matter Update aber weiter, wobei es kein festes Release-Datum gibt. Im Post werden die kommenden zwei Wochen angepeilt.

Dead Matter ist zurück: Das überarbeitet Update 0.6.0

Zombies & KI

Das wurde an den Zombies geändert: Viel Kritik wurde an den Infizierten von Dead Matter geäußert. Das war auch berechtigt, finden wir. In der offenen Welt laufen bisher nur wenige KI-Gegner umher. Erst, wenn du laute Geräusche verursachst spawnen weitere nach.

In der Theorie sorgt das für eine extreme Bedrohung und die Spawnwellen sollen nicht auffallen. Dieser Plan ist aber nicht aufgegangen, da die Zombies nicht mehr aufhörten zu spawnen. Mit den Worten der Entwickler: “Die Infizierten waren einfach k*cke”.

Mit dem Dead Matter Update 0.6.0 werden die Spawnwellen ausgeschaltet. Im Gegenzug sollen mehr Infizierte durch die Welt wandern und von den Geräuschen angezogen werden.

KI-Verbesserungen: Nicht nur Zombies, auch kommende weitere NPCs sollen von den Neuerungen profitieren. Denn nicht nur wurden die Spawn-Mechanismen angegangen, auch das Verhalten der künstlichen Intelligenz stand ganz oben auf der Liste.

Im Vordergrund steht die Wegfindung, welche gerade bei einer Open-World-Sandbox extrem herausfordernd ist. Spieler bauen Objekte in die Landschaft, auf die NPCs dynamisch reagieren müssen.

dead-matter-ai-hordes

Survival-Mechaniken

Aus dem Nichts verhungert: Das Überleben in Dead Matter ist nicht einfach und das soll es auch nicht sein. Mit Schwierigkeit haben fehlende Anzeigen und falsch platzierte Warnsignale für Hunger & Durst aber nichts zu tun. Aus diesem Grund sollen die Bedürfnisse des Spielercharakters jetzt eindeutiger angezeigt werden.

Neue Funktionen: Es gibt eine neue Form von Ausdauer. Die sogenannte “Kampf-Ausdauer” ist ein Adrenalinschub, der dann einsetzt, wenn du beschossen wirst oder du sonstigen Schaden erleidest.

Mithilfe dieser Kampf-Ausdauer kannst du beispielsweise ruhig zielen, obwohl dein Arm gebrochen ist. Auch längere Sprints werden dir damit ermöglicht. Wie lange diese Ausdauer anhält, wird in dem Post aber nicht erwähnt.

Berufe & Perks entfernt

Das wurde geändert: Wie du sicher weißt, wählst du bei Dead Matter einen Beruf, den deine Figur vor der Apokalypse ausgeübt hat. Das verleiht dir von Beginn an bestimmte Skills, die andere erst leveln müssen. Auch die Ausrüstung wird beeinflusst. So starten Polizisten beispielsweise mit einer Pistole und einer Uniform und können besser mit Handfeuerwaffen umgehen.

Einige nicht näher benannte Skills und ganze Berufe wurden vorerst aber gestrichen. Zu wenig haben die sich von anderen unterscheiden können oder waren laut Dead-Matter-Entwicklern einfach nicht spaßig genug.

dead-matter-police

Weitere Änderungen

Zu guter Letzt adressiert das Entwicklerteam noch weitere Neuerungen. Waffen sind allem Anschein nach nicht dabei, dafür aber Kleidung. So unter anderem eine neue Uniform für Polizei und Feuerwehr.

Hier geht’s zum Original-Post des Dead Matter Update 0.6.0

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein