Resident Evil Village: Alles zu Pre-Load, Release, Editionen und Anforderungen

Deutsch

In gut einer Woche schickt Capcom mit Resident Evil Village ihren neusten Platzhirsch ins Rennen. Wir haben alle Informationen für dich zu Pre-Load, Systemvoraussetzungen oder Downloadgröße zusammengetragen.

Das solltest du wissen: Mit Resident Evil 8: Village veröffentlicht der Bekannte Entwickler und Publisher Capcom den nächsten Ableger des erfolgreichen Franchise. Damit du vorab bestens informiert bist, haben wir an dieser Stelle alles Wichtige für dich aufgeführt. Dies betrifft neben den Pre-Load Zeiten unter anderem auch die Downloadgrößen und Informationen zum Day-One Patch. Da allerdings noch nicht alle Details offiziell bestätigt sind, werden wir diesen Artikel immer wieder aktualisieren.

Darum geht’s in Resident Evil 8: In Resident Evil Village schlüpfst du, wie bereits in Teil sieben, in die Haut von Ethan Winters. Einige Jahre nach den Geschehnissen aus dem Vorgänger versuchen sich Ethan und Mia mit ihrer jungen Tochter ein neues und weniger aufregendes Leben aufzubauen. Dieser Frieden endet jedoch eines Tages abrupt durch einen Einbruch und die Entführung der Tochter durch den aus der Serie bekannten Chris Redfield. Auf der Suche nach seiner Tochter erlebt Ethan erneut die Hölle auf Erden.

Über weitere Informationen zur Demo und der Verlängerung des Zeitfensters haben wir bereits in einem früheren Artikel berichtet.

Alles zum Start, Größe, Pre-Load

Veröffentlichungszeitpunkt

Das lange Warten hat bald ein Ende. Am 07. Mai erscheint mit Resident Evil Village endlich der achte Teil der beliebten Horror-Survival Reihe. Dabei soll es sich Gerüchten zufolge um quasi den zweiten Teil einer Trilogie handeln. Teil sieben, acht und ein möglicher neunter Teil sollen eine große, in sich geschlossene Geschichte erzählen.

Wo erscheint Resi8? Erscheinen wird der Titel auf allen gängigen Plattformen. So werden neben den aktuellen Konsolen PlayStation 5 und Xbox Series X|S auch weiterhin die PlayStation 4 und Xbox One bedient. Selbstverständlich erscheint Resident Evil Village auch für den heimischen PC. Den von Teil sieben bekannten und bis heute exklusiv für die PlayStation 4 erschienenen VR-Modus wird es im neuesten Ableger übrigens nicht mehr geben. Capcom gab bekannt, dass ein solcher Modus auch nicht im Nachgang erscheinen soll.

Mehr zu Resident Evil

Pre-Load

Wie bei den meisten Titeln heutzutage üblich wird auch Resident Evil Village die Möglichkeit des Pre-Loads bieten. Dies kommt nicht nur Spielern zugute, welche noch keinen schnellen Internetanschluss besitzen. Auch dem zeitgleichen Ansturm und womöglich daraus resultierende überlastete Server am Releasetag kann man dadurch entgehen. Praktisch, wenn man zu diesem Zeitpunkt bereits einen Großteil der Spieldateien auf dem eigenen System liegen hat.

Aktuell wurde nur durch einen Tweet von Playstation Game Size ein voraussichtliches Datum genannt. Demnach soll der Pre-Load der PlayStation 5 am 05. Mai starten. Sollte dieses Datum passen, kann man davon ausgehen, dass der Pre-Load auch für alle anderen Plattformen zu diesem Zeitpunkt freigeschaltet wird. Der 05. Mai klingt aus unserer Sicht jedoch ziemlich wahrscheinlich. Zwei bis drei Tage vor dem Releasedatum ist eine gängige Zeitspanne für dieses Unterfangen.

Downloadgröße

Laut dem Leak des PlayStation 5 Pre-Load werden rund 27 GB vorab heruntergeladen. Dies dürfte sich auf den anderen Plattformen auf einem ähnlichen Niveau befinden. Offiziellen Angaben zufolge soll Resident Evil Village auf dem PC ungefähr 50 GB Speicherplatz belegen. Auch diese Angabe sollte sich mit den anderen Plattformen decken.

Man muss bedenken, dass im Pre-Load weder der Day-One Patch, noch der Multiplayer Part Resident Evil Re:Verse vorhanden sein wird. Das bedeutet aber auch, dass du den Pre-Load auf jeden Fall in Anspruch nehmen solltest, sofern du das Spiel vorbestellt hast. Am Release Tag werden dann nämlich noch einmal in etwa die gleiche Größe wie die des Pre-Loads fällig.

Die Systemanforderungen

Worüber sich Konsolenspieler glücklicherweise keine Gedanken machen müssen, sind die Systemanforderungen. Um Resident Evil Village spielen zu können, solltest du natürlich auch einen einigermaßen potenten Rechenknecht dein Eigen nennen können. Die minimalen Anforderungen fallen erfreulicherweise relativ moderat aus. Möchtest du das Spiel allerdings in den höchsten Einstellungen, mit Auflösungen jenseits der 1080p oder gar mit aktiviertem Raytracing genießen, sollte schon moderne und aktuell ziemlich teure Hardware in deinem Rechner verbaut sein.

Minimale Anforderungen:

  • CPU: Intel Core i5-7500 / AMD Ryzen 3 1200
  • Grafikkarte:NVidia Geforce GTX 1050ti / AMD RX 560 (mit 4 GB VRAM)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB
  • Betriebssystem: Windows 10 64-Bit
  • DirectX: 12
  • Speicherplatz: 50 GB

Empfohlene Anforderungen:

  • CPU: Intel Core i7-8700 / AMD Ryzen 5 3600
  • Grafikkarte: NVidia Geforce GTX 1070 / AMD RX 5700
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • Betriebssystem: Windows 10 64-Bit
  • DirectX: 12
  • Speicherplatz: 50 GB

4K Anforderungen mit Raytracing:

  • CPU: Intel Core i7-8700 / AMD Ryzen 5 3600
  • Grafikkarte: ab Nvidia GeForce RTX 2070 / AMD RX 6700 XT
  • Arbeitsspeicher: 16 GB
  • Betriebssystem: Windows 10 64-Bit
  • DirectX: 12
  • Speicherplatz: 50 GB

Das brauchst du für 60 FPS: Bei den Grafikkarten für die maximalen Einstellungen mit Raytracing wird Capcom dabei noch etwas detaillierter. So schafft man in 4K mit einer RTX 2070 knapp 45 FPS im Durchschnitt. Eine RTX 3070 schafft dagegen mit den gleichen Einstellungen fast konstant die 60 FPS zu halten. Im AMD Lager schaffen die RX 6700 XT und RX 6800 ebenfalls im Durchschnitt 45 FPS, die RX 6900 dagegen die 60 FPS. Du siehst also, um das Maximum an optischer Qualität aus dem Spiel zu kitzeln, musst du vorab schon ordentlich Geld in deinen Rechner gesteckt haben.

Editionen und Vorbesteller-Inhalte

Das sind die Vorbesteller-Boni: Auch Capcom belohnt Früh entschlossene mit zusätzlichen Inhalten. Als Vorbesteller erhältst du zum einen den Mr. Raccoon Waffenanhänger, welcher im Spiel dann beim Verkäufer erstanden und an einer bestimmten Flinte befestigt werden kann. Zum anderen bekommst du das Survival Ressourcen Pack.

Resident-Evil-Village-Pre-Order

Dieses beinhaltet Pistolen- und Flintenmunition, eine Erste-Hilfe-Arznei und einen Dietrich. Besonders der Dietrich könnte unter Umständen anfangs sehr praktisch sein. Die Vorbesteller Boni gelten gleichermaßen sowohl für die Standard-, als auch für die Deluxe-Edition.

Das ist die Deluxe-Edition: Diese besondere Edition beinhaltet neben der Standard-Version des Spiels das sogenannte Trauma-Pack. Das Trauma-Pack beinhaltet eine ganze Reihe an zusätzlichen Items.

  • Waffenskin “Samurai Edge – AW Model 01”
  • Bildschirmfilter “RE7-Filmmaterial”
  • Speichergerät “RE7- Kassettenrekorder”
  • Speicherraummusik “Go Tell Aunt Rhody”
  • Waffenaccessoire “Mr. Everywhere”
  • Sofortige Freischaltung des Hardcore-Schwierigkeitsgrads “Dorf der Schatten”
  • Digital Concept-Art “Ethans Geschichte”
  • Bericht über den Baker-Vorfall

Egal ob du dich für die Standard- oder die Deluxe-Edition entscheidest, mit an Bord ist auch immer der Multiplayer Ableger Resident Evil Re:Verse. In diesem musst du dein Können in Deathmatch-Kämpfen gegen fünf weitere Gegenspieler unter Beweis stellen.

Das ist die Collectors-Edition: Selbstverständlich gibt es auch noch eine physische Collectors-Edition. Diese ist zwar aktuell schwer bis gar nicht, oder nur zu stark überhöhten Preisen zu bekommen, der Vollständigkeit halber führen wir sie hier noch einmal kurz auf. Neben dem bereits beschriebenen Trauma-Pack enthält die Collectors-Edition eine Figur von Chris Redfield, eine Stoffkarte in der Größe B2, ein Artbook, ein A4 Hochglanz Poster und ein Steelbook. Das alles ist verpackt in einer schönen, einem Retrokoffer nachempfundenen, Box.

Resi8-collectors-edition

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein