Neues Survival-MMO Nightingale ist Steampunk gemixt mit Märchen – sieht aus wie New World

Deutsch English

Während der „The Game Awards”-Show wurde ein neues Survival-MMO angekündigt, das von einigen Machern von Dragon Age stammt und wie eine Mischung aus New World und viktorianischem Steam Punk aussieht. Doch was können wir erwarten?

Wo angekündigt? Nightingale wurde während der „The Game Awards”-Show angekündigt. Die lief in der Nacht vom 09 auf den 10. Dezember 2021. In einem kleinen Auftritt des Game-Directors erfahren wir zudem etwas mehr zum Survival-MMO. Schau dir auch weitere interassnte Games an!

Was ist Nightingale? Survival-MMO Schmelztigel könnte was werden

Das kannst du erwarten: Nightingale soll ein Survival-MMO werden, dass durch seine Spielwelt bezaubert. Diese erinnert an Amazon’s New World und kann frei bereist werden. Server sind dabei in Cluster unterteilt, ähnlich wie in Atlas oder Last Oasis.

Am meisten erinnert der erste Trailer zu Nightingale aber an Conan Exiles. In einer Szene bauen die Spieler eine Basis, die sie genau nach demselben Prinzip hochzimmern. Doch nicht nur das, auch Kämpfe, Monster und Grafik-Stil selbst sehen Conan sehr ähnlich. Das muss natürlich nicht zwingend etwas Negatives sein!

Wann kommt Nightingale? Einen Release-Termin für das neue Survival-MMO der Dragon-Age-Entwickler gibt es derzeit nicht. Auf der offiziellen Webseite kannst du dich jedoch schon für das Spielen anmelden (via playnightingale.com)

Spielerisch können zukünftige Fans wohl typische Survival-Kost erwarten, jedoch mit großem Fokus auf viktorianische Outfits und Waffen. Außerdem kämpfst du gegen Riesen, Zyklopen und andere nicht verbrauchte Gegner:

  • Basenbau mit Mitspielern
  • Jagen und töten von Monstern für Level, Nahrung und Rohstoffe
  • Abbauen von Ressourcen
  • Crafting von Waffen und Rüstungen

Was sind deine Erwartungen an ein neues Survival-MMO, das sich seinen Platz unter den Platzhirschen erkämpfen möchte? Teile deine Meinung mit uns in den Kommentaren!

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein