Elden Ring: Erste Tests & Wertungsspiegel sind umwerfend – So gut ist das RPG wirklich

Deutsch English

Endlich ist es so weit: Elden Ring erscheint in Kürze, nämlich morgen, am 25. Februar 2022. Ob sich das Warten gelohnt hat, können From-Software-Fans schon jetzt in diversen Testberichten einschlägiger Magazine erfahren. Wir haben uns die aktuellen Kritiken angeschaut und verraten, auf welchen Tenor die Tester sich einigen.

Wann darf ich endlich mit Elden Ring durchstarten? Der Preload für From Softwares Rollenspiel ist bereits live. Du kannst das Spiel also auf allen Plattformen schon jetzt herunterladen. Die Downloadgröße varriiert zwischen 30 und 50 Gigabyte. Der Startschuss fällt pünktlich um 0:00 Uhr deutscher Zeit am 25. Februar 2022.

Wie gut ist Elden Ring wirklich? Das sagen Wertungspiegel weltweit

Wer sich einen ersten Überblick über die allgemeine Stimmung in den Wertungen zu Elden Ring verschafft, merkt schnell: Selten waren sich Tester so einig, dass es sich bei einem Spiel um ein absolutes Meisterwerk handelt, wie im Fall von From Softwares neuestem RPG.

Bei OpenCritic bringt es Elden Ring bei 89 Kritiken aus aller Welt auf einen Wertungsschnitt von 97 von 100 Punkten. Das Spiel liegt damit auf Platz 2 der best bewerteten Spiele der Plattform, den es sich mit Titeln wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Red Dead Redemption 2 teilt. Der Tenor der Reviews: Elden Ring ist From Softwares bislang bestes Spiel – und überzeugt nicht nur mit seiner offenen Spielwelt, sondern auch mit dem hervorragenden Gameplay. Einzig technische Schwächen und kleinere Bugs trüben das ansonsten überwältigend positive Gesamtbild.

Gamestar: „Die zweithöchste Wertung der GameStar-Geschichte”

Gamestar vergibt 91 von 100 Punkten und schreibt (via gamestar.de):
“Elden Rings Welt steckt voller Überraschungen und harter Kämpfe mit neuen, kreativen Möglichkeiten, die jede Entscheidung bedeutsam machen.”

PC Games: „Ein monumentales Action-Rollenspiel in einer Open World, die ihresgleichen sucht”

PC Games vergibt 10 von 10 Punkten und schreibt (via pcgames.de):
Es braucht auch als Serienveteran eine gewisse Zeit, um sich an die neue Struktur zu gewöhnen. Aber dafür fühlt sich die inzwischen doch recht routinierte Souls-Formel wieder fast so frisch, spannend und mysteriös an, wie beim ersten Mal. Und es wäre noch maßlos untertrieben, zu behaupten, Elden Ring stecke voller Geheimnisse. […] Trotzdem braucht ihr für das Spiel immer noch gute Nerven, ein gewisses Maß an Reaktionsvermögen, und, noch mehr als früher, Zeit und Geduld. Bringt ihr aber all das mit, dann findet ihr bei Elden Ring eine der besten RPG- und Open-World-Erfahrungen seit langem.

IGN.com: “Elden Ring bringt das Genre voran”

IGN vergibt 10 von 10 Punkten und schreibt (via IGN.com):

Es ist keine Übertreibung zu behaupten, dass Elden Ring From Softwares größtes und ambitioniertestes Projekt überhaupt ist, und diese Ambitionen haben sich mehr als ausgezahlt. Sogar nach 87 Stunden voller Blut, Schweiß und Tränen gibt es immer noch Bosse, die ich ausgelassen habe, Geheimnisse, die ich noch entdecken muss, Nebenquests, die ich versäumt habe, tonnenweise Waffen, Zauber und Fähigkeiten, die ich nie benutzt habe. […] Die ganze Zeit über hat die enorme Varianz an Gegnern und die brutalen, aber besiegbaren Bosse die Kämpfe auf ein neues Level gehoben […]. Wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild wird Elden Ring ein Spiel sein, auf das wir als eines zurückblicken, das das Genre vorangebracht hat.

Eurogamer: „Bombastisch, mysteriös, aber einladender”

Eurogamer vergibt den Eurogamer Essentials Award und schreibt (via eurogamer.net):

[Trotz kleinerer Schwächen] bleibt Elden Ring ein großartiges Spiel, eines, das hart gesottene Fans für lange Zeit lieben werden, und eines, das genauso neue Fans in der FromSoft-Herde willkommen heißen könnte. Das prächtige visuelle Design, die dunkle und detaillierte Lore und eine wüste, aber verworrene offene Spielwelt sind Grund genug, um in die Zwischenlande aufzubrechen. Fügt man dann noch FromSoftwares erbarmungslosen und unvergesslichen Gameplay-Loop hinzu, wird dieses Spiel etwas ganz Besonderes.

Mehr zu Elden Ring

Für wen lohnt sich Elden Ring?

Die Redaktion von PC Gamer bezeichnet Elden Ring als Junk-Food für From-Software-Fans – und das bringt es wohl ziemlich genau auf den Punkt. Es liefert genau das, was typische Souls-Spiele ausmacht und bleibt der From-Software-Formel treu. Gleichzeitig punktet es aber mit mehr Zugänglichkeit als die Souls-Reihe.

Insbesondere das Gameplay und die Abwechslung der offenen Spielwelt, die an jeder Ecke zum Erkunden einlädt, haben es den Testern angetan. Wer sich genau davon angesprochen fühlt und vor der noch immer anspruchsvollen Spielerfahrung nicht zurückschreckt, bekommt ihr eines der besten Spiele seit Jahren geliefert.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein