Guided-Logo-1

Palworld Anfänger-Guide: Die besten Tipps zum Start

Verfasst: 19. Jan. 2024
Aktualisiert: 19. Jan. 2024

Deutsch Englisch

Das Survival-Sandbox-Game Palworld bietet dir eine Pokémon ähnliche Erfahrung und bietet noch viel mehr. Wir geben dir in unserem Starter Guide ein paar Tipps an die Hand, um den Start im Spiel unbeschadet zu überstehen.

Das erfährst du in unserem Guide:

  • Wir geben dir wichtige Tipps mit, um die ersten Stunden im Spiel zu meistern.
  • Wir sagen dir zudem, worauf du besonders achtgeben musst.

5 Tipps für den Start in Palworld

Um die ersten Stunden im Spiel zu meistern, haben wir ein paar Tipps gesammelt und verraten dir, was du tun musst, damit auch deine Pals glücklich sind.

1. Pals fangen

Eines der großen Kern-Feaures des Spiels ist das Fangen und Sammeln der Pals, von denen es zum Early-Access-Start am 19. Januar 2024 ganze 134 Stück geben wird. Wir haben für dich eine Übersicht aller Pals im Paldex erstellt, damit du von Anfang an weit, welche Kreaturen es im Spiel gibt.

Damit du Pals fangen kannst, musst du, wie aus den Pokémon-Spielen bekannt, die Pals erst ein mal durch Angriffe schwächen und kannst sie dann mit einer Pal-Sphäre einfangen. Gerade zum Start des Spiels solltest du primär Pals fangen, die deinem Level entsprechen oder noch darunter sind, um den Kampf nicht zu verlieren.

2. Geeigneten Standort für eine Base finden und sie bauen

Es ist wichtig, dass du in Palworld eine eigene Base baust. Hier kannst du Ressourcen zu Ausrüstung weiter entwickeln und dich ausruhen. Zudem kannst du in deiner Basis respawnen, sobald du ein Bett errichtet hast.

Darauf musst du beim Standort achten: Grundsätzlich kannst du natürlich überall deine Basis bauen. Für den Start solltest du dir aber einen Platz suchen, der noch im Startgebiet ist. Errichte deine Basis in der Nähe von Bäumen, Steinen und vor allem Erzen wie Eisen und Paldium. Paldium-Erz findest du dabei in der Nähe von Flüssen und Seen und Eisen-Erze sind große dunkelfarbige Felsen.

Palworld Padlium Ore
Paldium Erze findest du entlang von Flüssen und Teichen.

Im späteren Spielverlauf kannst du weitere Basen errichten und so auch in höherstufige Gebiete vordringen.

So baust du eine Basis: Hast du einen geeigneten Platz gefunden, musst du über deinen Technologie-Baum grundlegende Blaupausen erlernen. Dazu zählen:

  • Die Werkbank
  • Die Reperaturbank
  • Palbox
  • Lagerfeuer
  • Das hölzerne Strukturen-Set.
  • Auf Level 3 lernst du, wie du ein Bett für dich und deine Pals herstellst.
Palworld technology tree
Diese Items solltest du lernen.

Mit dem Strukturen-Set bist du in der Lage, Holzfundamente, Wände und Dächer zu bauen, um dir deine eigene Hütte zu errichten. Dazu benötigst du lediglich Holz. Ist dein Haus errichtet, kannst du ein Bett hineinstellen, um damit die Nacht zu überspringen und deine Basis als Spawnpunkt festzulegen.

An einer Werkbank kannst du verschiedene Items herstellen, die für dein Voranschreiten wichtig sind. An der Reparaturbank kannst du deine Items reparieren und das Lagerfeuer dient zum Kochen von Nahrung. Außerdem solltest du ein Bett für deine Pals bauen, dass du ebenfalls ab Level 3 lernen kannst.

Die Palbox ist wichtig, um deine Pals einzulagern oder um sie in deiner Basis als Arbeitskräfte einzusetzen. Zu Beginn kannst du nur einen Pal als Arbeitskraft nutzen, du erhältst aber weitere Plätze, sobald du deine Basis auflevelst.

Pallworld Base
Eine kleine erste Base.

Tipp: Baue Kisten, um deinen Loot in ihnen aufzubewahren. Deine Pals werden zudem Ressourcen in ihnen lagern und du kannst in all deinen Basen während des Baus von Items auf den Loot zugreifen, ohne sie im Inventar zu haben.

3. Pals richtig füttern, damit sie nicht sterben

Hast du ein paar Pals gefangen, musst du dich auch um ihr Futter sorgen. Das machst du, in dem du entweder selbst nach Futter suchst wie Fleisch oder Beeren und sie damit fütterst, oder in dem du eine Futterbox in deine Basis aufstellst.

Die Futterbox kannst du ab Level 4 lernen und mit Level 5 kannst du lernen, wie du eine Beeren-Plantage baust. Die benötigst du auch, damit sich deine Pals selbst versorgen können.

Bau also die Beeren-Plantage in deine Basis und sorge dafür, dass du in einer Kiste ausreichend Beerensamen hast. Jetzt brauchst du nur aktive Pals in deiner Basis, die Anpflanzen, Bewässern und Items schleppen können. Deine Pals werden dann die Samen automatisch auf der Beeren-Plantage aussäen, sie bewässern und die erntereifen Beeren dann in die Futterbox legen. Du hast also einen ständigen Nachschub an Nahrung und deine Pals verhungern nicht. In unserer Liste aller Pals findest du entsprechende Pals, die passende Eigenschaften mit sich bringen.

Palworld seeding
Mit einem Garten versorgen ich deine Pals selbst mit Nahrung.

4. So levelst du deinen Helden, deine Basis und deine Pals

So levelst du dich und deine Pals hoch: Je höher dein eigenes Level und das deiner Pals ist, desto stärker wirst du und du bist in der Lage, härtere Gegner zu bezwingen und höher stufige Pals zu fangen. Dabei gibt es grundsätzlich zwei Wege, um zu leveln:

  1. Gegner bezwingen und Items herstellen. Jede Aktion bringt dir Erfahrungspunkte ein und levelt deinen Helden. Dein Team aus Pals, welches du bei dir hast, levelt dadurch auch mit.
  2. All deine Pals, die in einer Base aktiv am Arbeiten und Verteidigen sind, erhalten regelmäßig Erfahrungspunkte und steigen so mit der Zeit im Level auf.

Das Leveln ist also ganz einfach. Beachte aber, dass deine Pals, die sich in der Palbox befinden und demnach inaktiv sind, nicht mit leveln.

So levelst du deine Basis hoch: Um mehr Pals in den aktiven Dienst zu schicken, benötigst deine Basis ein höheres Level. Das Level einer Basis erhöhst du nur, wenn du fortlaufende Missionen abschließt, die immer aufwendiger werden. Deinen aktuellen Status kannst du immer an der Palbox sehen und beim Abschluss einer Mission hier auch deine Basis aufstufen.

Palworld Base leveling
Durch Missionen kannst du deine Basis leveln.

5. Stresslevel deiner Pals verringern

Wenn deine Pals hart am Arbeiten sind, erhöht das ihr Stresslevel. Die „Sanity“ geht dabei vom Maximalwert 100 immer weiter runter, bis es auf 0 ist. Je geringer der Wert ist, desto weniger effektiv werden deine Pals und verweigern irgendwann ihre Arbeit.

Um die Sanity deiner Pals zu steigern, gibt es mehrere Wege, auf die du achten solltest:

  • Hast du unterschiedliche Nahrungsmittel wie Beeren, Fleisch oder Eier in deiner Futterbox und sind die Nahrungsmittel gekocht, verbessert das die Sanity deiner Pals. Bekommen sie hingegen immer dieselbe Nahrung, erhöht sich ihre Zufriedenheit nicht mehr ganz so schnell.
  • Einen starken Sanity-Boost erhalten deine Pals, wenn sie in der heißen Quelle baden. Dafür kannst du auf Level 9 die heiße Quelle lernen und sie in deiner Basis bauen. Baue bestenfalls 2 oder 3 „Hot Springs“ auf, um genug davon zu haben. Deine Pals werden es dir danken.
  • Du kannst deine Pals außerdem streicheln, in dem du zu ihnen läufst, die Taste 4 drückst, um das Menü zu öffnen und Streicheln auswählst. Das verringert den Stress deiner Pals und der Sanity-Wert steigt wieder.

Mit diesen 5 Tipps bist du für den Start bestens gerüstet, um die ersten Stunden in Palworld ohne Schäden zu überstehen. Haben wir hilfreiche Tipps vergessen? Dann schreibe sie uns in die Kommentare – wir freuen uns darauf!

Sascha Asendorf ist Mitgründer von Guided.news und betreibt seit 2013 Online-Magazine im Gaming-Bereich. Angefangen mit einem starken Fokus auf Survival-Games, beschäftigt sich Sascha mittlerweile viel mit Rollenspielen und ist Experte für Survival- und RPG-Titel wie Conan Exiles, Baldurs Gate 3 & Cyberpunk 2077.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Please read our Privacy Policy

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram