Lost Ark Artillerist Guide: Beste PvE- & PvP-Builds, Gravuren und Skills

Deutsch

Lost Ark stellt neue Spieler beim Start vor die Qual der Wahl: Diverse unterschiedliche Klassen warten darauf, gelevelt zu werden. Eine davon ist der Kanonier mit seinen Subklassen Artillerist, Todesschütze, Scharfschütze und Kunstschützin. Wir widmen uns in diesem Guide dem Artilleristen und erklären dir, was du zu dem DPS-Künstler wissen musst.

  • Einsatzgebiet und Rolle der Klasse
  • perfektes Skillung-Set
  • Das beste PvE Build
  • Das beste PvP Build
  • Die besten Gravuren für die Zauberin
  • Welche Erweckungsfähigkeit?

Klassenübersicht, Rolle & Identität des Artilleristen

Das ist der Artillerist: Beim Artilleristen handelt es sich um eine Fernkampf-Klasse mit starkem Fokus auf Luftangriffe und Flächenschaden. Diese Klasse gehört aktuell zu den besten Schadensausteilern im PvE von Lost Ark und punktet mit einer hohen Widerstandsfähigkeit: Der Artillerist kann sich nämlich mit einem Schild gegen Angriffe schützen. Der Haken dabei: Du bist als Artillerist relativ schwerfällig unterwegs, kannst dich also gegen schnelle Attacken nur begrenzt zur Wehr setzen.

So spielst du die Klasse: Wenn es dir gelingt, die AoE-Fähigkeiten des Artilleristen richtig einzusetzen und seine Luftangriffe gekonnt zu platzieren, gehörst du zu den absoluten DPS-Monstern in Lost Ark. Um diese Klasse zu meistern, benötigst du aber etwas Übung, weil gerade die Luftangriffe teilweise verzögert wirken. Merke dir also folgende Punkte:

  • Positioniere dich geschickt auf dem Schlachtfeld und bedenke, dass der Artillerist eher unmobil unterwegs ist.
  • Greife Gegner aus maximal möglicher Entfernung an und nutze deine Skills, um sie zu verlangsamen.
  • Attackiere größere Gegnergruppen möglichst zusammen mit AoE-Angriffen.
  • Nutze deinen Schild, um dich im Zweifelsfall vor schweren Gegner-Attacken zu schützen.

Was kann die Identität der Klasse? Der Artillerist besitzt eine Identitätsfähigkeit, die du aktivieren kannst, wenn der “Firepower Gauge” voll aufgeladen ist. Tötet ihr Gegner, lädt sich der entsprechende Balken auf. Pro 33 Prozent Aufladung bekommt der Artillerist einen DPS-Buff. Bei voller Aufladung kannst du per Druck auf die Y-Taste den sogennanten “Barrage Mode” aktivieren.

Der Barrage-Mode verwandelt deine Waffe in eine Art stationäres Geschütz, das besonders mächtigen Schaden verursacht. Weil du dich dabei aber nicht von der Stelle bewegen kannst, musst du dich um deiner Schild-Fähigkeit vor gegnerischen Angriffen schützen und möglichst viel Schaden verursachen, bevor der Modus abläuft oder du ihn wieder verlässt.

Die wichtigsten Attribute des Artilleristen: Bei jeder Klasse in Lost Ark solltest du auf der Rüstung im Endgame auf diverse Attribute achten. Beim Artilleristen sind das folgende:

  • Flinkheit: Mehr Flinkheit bedeutet weniger Abklingzeit auf den Fähigkeiten, was wiederum mehr DPS bedeutet.
  • Kritische Wahrscheinlichkeit: Erhöht den Schaden des Artilleristen weiter.

Vor- und Nachteile des Artilleristen in Lost Ark

Pros
  • einfache Rotation
  • starke Rüstung dank Schild
  • Gutes Crowd-Control
  • sehr hoher Schaden
  • leicht erlernbar
Cons
  • Luftangriffe benötigen etwas Können
  • niedrige Mobilität
  • keine Gruppen-Buffs

Die richtige Skillung für PvE & PvP-Build für den Artilleristen

In Lost Ark bestimmen die ersten 50 Level kaum dein späteres finales Build. Generell kannst du deine Fertigkeiten jederzeit kostenlos zurücksetzen und die Skill-Punkte neu verteilen. Du kannst deine Fähigkeiten so zusammenstellen, wie du möchtest. Bis du alle Punkte beisammen hast, darfst du mit deinem Build nach eigenem Gutdünken herumexperimentieren.

Dennoch gibt es eine klare Tendenz, zu der die meisten Spieler greifen und die auch wir empfehlen. Um im PvE-Content so richtig durchzustarten, solltest du dich bei dem Skill-Fortschritt auf folgende Skills und Tripods, also den Skill-Erweiterungen, fokussieren:

Bester PvE-Build für den Artilleristen

Multi-RaketenwerferFlammenraketeSchnell-BombardementZugang verweigert
LuftangriffSchnellfeuerBlitz-BombardementAtombombe
EnergiefeldMentale KonzentrationEnergieerhöhungSolider Schild
GravitationsexplosionViel hilft vielMitreißende GravitationPlanetarische Gravitation +50 Prozent
RaketenbombardierungLeitverstärkungSchwachpunkterkennungMachtbombe
Geschützturm herbeirufenRüstungszerstörung
FlammenwerferSchnelle Vorbereitung
NapalmschussWeitläufige Explosion

Der PvP-Build von Skills des Artilleristen sieht etwas anders aus. Einige Skills bleiben zwar völlig gleich, andere fliegen raus. Um das Maximum mit des Artilleristen im Lost-Ark-PvP herauszuholen, solltest du diese Skills samt Tripods verwenden:

Bester PvP-Build für den Artilleristen

Gattling-GewehrSchnelle VorbereitungBeharrlichkeitGezielter Schuss
SprungbombardementMuskelkrampfWeitläufige ExplosionRaketensprung
EnergiefeldFeldfreisetzungEnergieerhöhungSolider Schild
FlammenwerferSchnelle VorbereitungFernflammeEinäschern
SchwingenSchnellangriffFortschrittlicher SchlagBetäuber
LuftangriffSchnellfeuerBlitz-BombardementAtombombe
RaketenbombardierungLeitverstärkungSchwachpunkterkennungMachtbombe
NapalmschussWeitläufige Explosion

Die besten Gravuren für den Artilleristen

Was sind Gravuren? Hat dein Charakter Stufe 50 erreicht, kannst du die wichtigen Boni und Buffs verwenden. Gravuren bieten dir Boni und Buffs auf Fertigkeiten oder Charakter-Statistiken. Dabei ist wichtig zu erwähnen, dass nicht jede Klasse jedes Gravur tragen kann. Es gibt normale Gravuren, die du sowohl auf deinen aktuellen Charakter anwenden kannst, sowohl auch auf deine Nebencharaktere. Dann natürlich erst, wenn auch sie Level 50 erreicht haben. Wir haben auch einen detaillierten Guide, der sich mit den Gravuren im Detail befasst.

Jede Klasse in Lost Ark hat zusätzlich zu den herkömmlichen Gravuren auch zwei Klassen-spezifische Gravuren. Beim Artilleristen sind das:

  • Sperrfeuer: Tötest du einen Charakter im Barrage-Modus, werden die Abklingzeiten aller Barrage-Skills zurückgesetzt.
  • Feuerkraftverstärkung: Erlittener Schaden wird verringert und Krit-Wahrscheinlichkeit erhöht.

Wenn du das Maximum aus deinem Charakter herausholen willst, ist die Feuerkraftverstärkung definitiv die beste Wahl. Weil der Artillerist unter seiner geringen Mobilität zu leiden hat, bringt dir der Defensiv-Bonus einfach unglaublich viel. Darüber hinaus verbringst du verhältnismäßig wenig Zeit im Barrage-Modus, sodass sich die Alternative nicht wirklich lohnt.

Diese weiteren Gravuren solltest du mitnehmen: Wie oben bereits erwähnt, kannst du neben deiner Klassen-Gravur auch weitere mitnehmen. Die normalen Gravuren verbessern entweder deinen Schaden oder geben deiner Ausrüstung einen Buff. Du kannst insgesamt vier Gravuren mitnehmen. Die Anzahl der zu investierenden Gravur-Punkte wird durch deine Ausrüstung diktiert. Maximal kannst du 35 Gravur-Punkte erhalten, was für drei normale Gravuren und deine Klassen-spezifische Gravur reichen dürfte.

Die besten normalen Gravuren für den Artilleristen

  • Verwegene Stumpfe Waffe: zusätzlicher Krit-Schaden (je nach Gravur-Tier 10-50 Prozent), aber es gibt die Chance, dass deine Angriffe 20 Prozent weniger Schaden verursachen
  • Groll: zusätzlicher Schaden an Boss- oder höherrangigen Monstern (je nach Gravur-Tier 4-20 Prozent), aber 20 Prozent höherer durch sie erlittener Schaden (lohnt sich erst auf Tier 3 im Endgame)
  • Meister der Prügelei: zusätzlicher Frontalangriffschaden (je nach Gravur-Tier 5-25 Prozent)
  • Barrikade: zusätzlicher Schaden (je nach Gravur-Tier 3-16 Prozent), solange Schutz aktiv ist
  • Verfluchte Puppe: zusätzliche Angriffskraft (je nach Gravur-Tier 3-16 Prozent), dafür 25 Prozent weniger Heilung
Mehr Guides zu Lost Ark

Das sind Erweckungsfähigkeiten des Artilleristen in Lost Ark

Genau wie die Gravuren schaltest du die Erweckungsfähigkeit erst dann frei, wenn dein Artillerist Level 50 erreicht und die entsprechende Quest-Reihe erledigt. Hier gibt es zwei Varianten, die du beide freischalten kannst. Ausrüsten kannst du jedoch nur eine Erweckungsfähigkeit und nicht beide gleichzeitig, heißt du kannst jederzeit zwischen den Skills wechseln.

  • Schweres Geschütz: Beschwört ein schweres Geschütz, das 20 Sekunden bestehen bleibt und mit satelitengesteuerten Bomben und Laserschüssen auf Gegner feuert.
  • Raketensalve: Feuert 20 Raketen in die Luft. Die Raketen fliegen zum Zielort und explodieren dort, wobei sie bis zu 2.200 Schaden verursachen.

Hier geht der Trend eindeutig zum Schweren Geschütz. Die Raketensalve lässt sich zwar leichter einsetzen, verursacht dafür aber weniger Schaden. Mache dich also lieber mit der Funktionsweise von Schweres Geschütz vertraut und übe, die Fähigkeit richtig einzusetzen, wenn du mit deinem Artilleristen ein Maximum an DPS verursachen willst – und das sollte mit dieser Klasse schließlich das ultimative Ziel sein.

Weitere Klassen-Guides:

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein