Lost Ark: 12 Tipps, die ihr besser vor dem Spielstart kennt

Deutsch English

Lost Ark serviert seine Spielmechaniken nicht gerade auf dem Silbertablett und oft ist Guided-Autor Kevin auf Abkürzungen, Tricks und schlicht hilfreiche Mechaniken gestoßen, die er gerne früher gewusst hätte. In diesem Artikel greifen wir 12 Dinge auf, die du als Lost-Ark-Spieler wissen solltest, bevor du dein Abenteuer antrittst. 

Versteckt Lost Ark Infos? Nein, versteckte Informationen, die dir als Spieler vorbehalten werden, sind nicht das Problem. Viel mehr übersehen wir als Spieler diese Hinweise einfach zu oft den winzigen Anstoß, der uns auf diese Mechaniken oder Tipps schubst. Weil es Lost Ark egal ist, wie optimiert dein Spieldurchlauf ist, übernehme ich den Part des liebevollen Elternteils und bereiten dich auf die harte Zukunft vor!

12 Tipps und Tricks, die du vor dem Spielstart von Lost Ark wissen solltest

Was erwartet dich? In diesem Artikel liegt der Fokus auf Spielmechaniken. Ich verrate dir unter anderem, wie du schneller levelst, welche Quests du getrost liegen lassen kannst oder gebe dir hilfreiche Tipps, um deinen Charakter sowie Rewards zu optimieren!

1. Leveling geht ohne Neben-Quests schneller

In Lost Ark kannst du die meisten Quests liegen lassen, sollte es dir nur darum gehen, das Level deines Charakters schnell zu erhöhen. Viele Erfahrungspunkte bringt dir keine einzige Neben-Quest. Sie dienen dazu, die Geschichte der Welt besser zu etablieren und streuen kleine Storys ein.

Bist du darauf aus, schnell bis Level 50 zu gelangen, dann beginne damit, den Prolog zu überspringen. Im Anschluss nimmst du ausschließlich die Haupt-Quest an und ignorierst alle anderen — bis auf:

Ketten- und Abenteuer-Quests, die jeweils mit einer gelben Kette oder einem lila Kompass-Pfeil angezeigt werden. Dieses Quests solltest du definitiv annehmen, da sie dir diverse Tränke, welche dir Boosts geben oder Features entsperren, die dir später im Spiel behilflich sind.

2. Wähle die Klasse, die dir Spaß macht

In den meisten MMORPGs sind Klassen in ihrem Bereich eingesperrt. Ob Tank, Heiler oder Schadensausteiler (DPS), Klassen sind selten balanciert. Oft messen sich Freunde darin, wer mehr Schaden austeilt — zumindest bei meinen! Doch in Lost Ark ist es recht egal, welche Klasse du wählst. Alle 15 Klassen in Lost Ark können ihren Weg gut alleine bestreiten, richten genügend Schaden an und lassen sich mannigfaltig upgraden und spezialisieren.

Es gibt schlichtweg nicht die beste Klasse, weshalb du die spielen solltest, die dir am besten gefällt. Stehst du auf schwere Rüstungen und große Zweihänder — so wie jeder Spieler mit Geschmack — oder willst du dem Feind lieber aus der Distanz Dampf unterm Monsterhintern machen? Egal, denn Balance ist in Lost Ark so ausgereift wie in kaum einem anderen MMORPG, selbst im PvP wird deine Klasse einen Platz haben.

3. Pflege die richtigen Beziehungen täglich

In Lost Ark kannst du mit unterschiedlichen Charakteren Beziehungen aufbauen. Die guten Freunde, die du gewinnst, geben dir Rewards für deren täglichen Aufgaben. Erledigst du ihre Quests jeden Tag, so steigt der Wert der Belohnung.

Außerdem kannst du sie später auf deine eigene Insel einladen, die du selbst aufbaust und verbesserst. Doch nicht jeder NPC ist gleich gut. Einige sind wertvollere Freunde als andere, wortwörtlich.

Viele NPCs in Lost Ark belohnen dich nach einer erledigten Quest mit Müll, andere wiederum mit purem Gold. Schaue dir beim ersten Gespräch mit den NPCs an, was du von ihnen erwarten kannst, bevor du deine Zeit in sie investierst.

Wir werden eine Liste mit den besten NPCs erstellen, die im Laufe der Woche folgen sollte! Um das nicht zu verpassen, kannst du unserem Community-Discord beitreten oder uns auf Facebook folgen.

lost-ark-beziehung-1-realtion

4. Übers Meer teleportieren, statt Segelschiff fahren

Während du auf einem Kontinent bist, kannst du dich gegen Geld an festgelegte Orte auf demselben Kontinent teleportieren. Um auf eine andere Landmasse zu gelangen, musst du jedoch zum Segelschiff greifen und damit über das gefährliche Meer schippern. Das zu meistern bedarf einiger weiterer Tipps und Tricks. Doch um genau zu sein, kannst du das zumindest teilweise umgehen.

In Lost Ark hat jeder Spieler von Haus aus einen Bifröst-Teleporter. Den kannst du aufstellen und dich immer wieder dort hin teleportieren. Weitere Bifröst-Schlüssel kannst du mit dem Abschluss von Gebiets-Aufgaben oder mithilfe des Abo-Modells von Lost Ark erhalten.

Du kannst jetzt also 3 Wegpunkte setzen, zu denen du dich jederzeit teleportieren kannst. Am besten wählst du dafür drei verschiedene Kontinente, auf dem du am häufigsten unterwegs bist. Oder platziere deinen Bifröst neben wichtigen NPCs. So sparst du dir elendig lange Segelfahrten.

Aber Vorsicht: Der Cooldown für einen Bifröst ist mir rund 2 Stunden recht lang. Du solltest also alles im Auge haben und sicher gehen, dass du jede Aufgabe vor Ort erledigt hast. Andernfalls musst du erneut zum Segelschiff greifen und dorthin fahren.

crystalline-aura-bifrost-lost-ark

5. Apropos Schiff: Darauf solltest du beim Segeln achten

Lost Ark spart mit den Informationen über deine Schiffsreisen. Dabei gibt es so einige Informationen, die ich gerne vor meinem Start gewusst hätte. Unter anderem sind unterschiedliche Schiffe für unterschiedliche Situationen geeignet. Bei jeder Fahrt nimmt dein Segelschiff Schaden.

Den Schaden musst du dann mit Ressourcen reparieren und minimieren kannst du den nur, indem du das richtige Schiff wählst und die richtige Crew an Bord hast. Beispiel: Das Icebreaker (zu Deutsch „Sturmbrecher”) ist besonders gut für vereiste Wasser geeignet. Jetzt noch eine Mannschaft mit entsprechenden Boni gegen Eisschaden hinzufügen und gut ist.

Kurz um: Wie du bei einer langen Autofahrt natürlich immer den Reifendruck, Ölstand etc. misst, musst du in Lost Ark jede Schiffsreise vorausplanen. Stelle dir folgende Fragen und baue dein Schiff samt Crew passend zusammen:

  • Wo auf der Welt fahre ich?
  • Welches Gewässer durchquere ich dabei?
  • Gibt es Events, Kämpfe oder besondere Ereignisse auf dem Weg?

lost-ark-sailor

6. Die Nutzer-Oberfläche anpassen

In Lost Ark kannst du deine Nutzer/Bedien-Oberfläche nach deinen Wünschen anpassen. Ein Beispiel dafür ist die störende Overlay-Karte, die du mit der Taste TAB aufrufst. Standardmäßig befindet die sich genau in der Mitte des Monitors, was es schwierig macht, den Überblick über deinen Charakter im Kampf zu behalten.

Nützliche UI-Tricks in Lost Ark

  • Verschiebe deine Overlay-Karte, indem du die mittlere Maustaste (Mausrad) gedrückt hältst und die Maus bewegst.
  • Schnellreisen von der Overlay-Karte aus ist möglich. Halte dafür einfach ALT gedrückt und klicke den gewünschten Wegpunkt  an. So musst du die Karte nicht immer öffnen.
  • Du kannst deine Benutzer-Oberflächer ausschalten oder nur teilweise ausblenden. Mit STRG + X blendest du erst einen Teil des Nutzer-Interface aus. Beim ersten Mal verschwindet nur ein Teil des UI, der perfekt für den PvP-Modus von Lost Ark nur die dafür wichtigen Elemente anzeigt. Beim zweiten Mal versteckst du alles und das dritte Mal bringt alles zurück.
  • Du kannst deinen Mauszeiger einfärben. So kannst du den Zeiger auch im krassesten Getümmel und zwischen dutzenden Kampfeffekten wiederfinden. Dafür musst du STRG gedrückt halten und mit dem Mausrad scrollen.
  • In Gruppen-Aktivitäten kann es durch die vielen Attacken anderer Mitspieler schnell unübersichtlich werden. Im Menü findest du unter dem Punkt Gameplay die Option, nur deine eigenen Fertigkeiten auf dem Schlachtfeld anzeigen zu lassen.

7. Sammelobjekte sind gut versteckt

Wer in Lost Ark auf Schatzsuche geht, der stößt schnell an die Grenzen — Map-Grenzen, um genau zu sein. Die Entwickler lassen sich von Grenzen der spielbaren Areale nicht aufhalten. Einige Sammelobjekte wie Mokoko-Samen sind extrem gut versteckt.

So lassen sich einige Wände zerstören, Eingänge zu Höhlen verbergen sich hinter dichtem Gestrüpp und unser Favorit: Mokoko-Samen außerhalb der Karte. An einigen Stellen in Lost Ark kannst du einfach durch eine Wand laufen und rennst plötzlich über die schwarze Map-Begrenzung, nur um ein paar Samen zu sammeln!

Wir haben übrigens ein gigantisches und wachsendes Kompendium zu allen Mokoko-Samen-Locations in Lost Ark. Im Artikel sind weitere Locations verlinkt.

lost-ark-sammelobjekte-beyond-borders

8. Richtig Ausweichen, will gelernt sein

Du kannst in Lost Ark auf zwei Arten ausweichen. Eine Variante ist der gewohnte Dodge, mit dem du vor einer Attacke fliehst. Deine zweite Ausweichmöglichkeit ist dazu da, dass dein Charakter schneller wieder auf die Füße gelangt, nachdem er umgeworfen wurde. Beide Ausweich-Optionen haben einen eigenen Cooldown.

Der Cooldown für deinen Dodge ist recht gering, der für das Aufstehen um einige Sekunden höher. Du solltest deshalb immer nur dann ausweichen, wenn du dir sicher bist, dass eine Attacke des Gegners verheerenden Schaden anrichten kann. Dein Aufsteh-Ausweichen — Wortkreation von Guided.news (TM) — solltest du ebenfalls clever einsetzen.

Wirft dich ein Gegner zu Boden, setzt aber keine Attacke nach, dann warte lieber! Nur wenn eine Attacke droht, die dich im Liegen treffen würde, setzt du dein Aufsteh-Ausweichen ein. Beide Ausweich-Methoden befinden sich auf der Leertaste und werden automatisch vom Spiel getauscht.

Mehr zum Thema

9. Heiltränke sind wertvoller als du denkst

Zu Beginn deiner Reise in Lost Ark erhältst du Unmengen an Heiltränken. Scheinbar sind die also nicht viel Wert und können verbraten werden, richtig? Ne, lieber nicht, denn Lost Ark verrät dir nicht, dass du diese Tränke im späteren Verlauf des Spiels nicht mehr hinterhergeworfen bekommst. Ganz im Gegenteil, die werden verflucht selten.

Mein Tipp daher: Spare an Heiltränken und lasse deine Lebenspunkte lieber regenerieren, wenn du nicht gerade auf eine schnelle Heilung angewiesen bist. In Dungeons und Raids sind die Heiltränke übrigens die absolut einzige Möglichkeit, deine Lebenspunkte aufzufüllen.

So bekommst du im Endgame Heiltränke: Wenn dir die Tränke einmal ausgehen, musst du sie entweder teuer im Auktionshaus kaufen oder sie selbst herstellen. Um einen Heiltrank zu brauen, benötigst du deine eigene Insel. In deiner Festung kaufst du dann quasi die Blaupause, holst dir die Materialien ab und legst in der Werkstatt los.

lost-ark-tipps-key-items

10. Unterschätze nicht deine Festung (Homestead)

Recht früh in Lost Ark erhältst du deine eigene Insel samt Festung. Wie oben beschrieben kannst du auf dieser eigene Items, Waffen und Rüstungen bauen und deine Gebäude verbessern.

Rohstoffe für die Verbesserung sammelst du in der offenen Spielwelt. Beim Abbauen dieser kannst du zufällig auch ein Platinum Ticket erhalten. Die solltest du gut aufbewahren, denn sie erlauben dir den Zutritt zu einer besonderen Instanz, in der es die wertvollsten Materialien in Lost Ark gibt. Du hast 15 Minuten Zeit, so viel abzubauen, wie du kannst, danach fliegst du raus.

Ein weiteres wichtiges Gebäude ist die Mission. In der kannst du Schiffe vollgepackt mit KI-Seefahrern auf große Reise schicken. Unter anderem können die für dich an Raids oder Events teilnehmen. Die Belohnung im Anschluss ist zwar weniger als wenn du selbst zum Event schipperst, aber im Gegenzug musst du auch nichts dafür tun. Mehr zum Housing in Lost Ark findest du in unserem großen Housing Guide!

Lost-Ark-Stronghold-housing

11. Verkaufe keine Waffen und Rüstungen

Verkaufst du deine Waffen, Rüstungen und anderen Ausrüstungs-Gegenstände in Lost Ark an den Händler, verschenkst du bares Geld. Du generierst weitaus mehr Einnahmen durch das Zerlegen von Items und dem Verkauf der Einzelteile. Normale Waffen und Rüstungen brechen in “Stücke”, die du dann für Silbermünzen an einen Händler verscherbeln kannst.

Richtig und wichtig wird das Zerlegen von Items, aber im Endgame. Hier erhältst du Items, die beim Zerlegen weitaus wertvollere Upgrade-Materialien freisetzen, die du zum verbessern von Gebäuden, Schiffen oder Ausrüstung benötigst.

lost-ark-items-zerlegen-dismantle

12. Du levelst zwei verschiedene Level-Stränge

In Lost Ark levelst du nicht nur deinen Charakter, sondern auch deinen Account. Letzteres heißt Roster-Level, ist lila und gewährt dir nach jedem Aufstieg eine Belohnung. Auch wenn das hier sicher nicht der Top-Secret-Tipp schlechthin ist, kann man das im Laufe des Spiels schnell einmal vergessen.

Um deine Belohnung zu sehen, musst du schlichtweg auf den Menüpunkt Kader klicken und anschließend deine Belohnungen einkassieren.

lost-ark-kader-xp-legacy

Das war alles! Kennst du noch weitere Tipps und Tricks, die du uns oder den anderen Lesern mitteilen möchtest? Um dich mit noch mehr Leuten auszutauschen laden wir dich herzlich in unseren Community-Discord ein. Hier triffst du auf die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die beste Gaming-Community überhaupt.

Um keine News oder Guides mehr zu verpassen kannst du auch gerne einen Like bei unserer Facebook-Seite dalassen, hier teilen wir die spannendsten Artikel der von Guided.news.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein