Deutsch Englisch

Escape From Tarkov: Neuer Teaser zu Lighthouse-Map und In-Raid-Händlern

Deutsch Englisch

Die Teaser zu neuen Inhalten für Escape From Tarkov stapeln sich: Chefentwickler Nikita Buyanow teilte zuletzt einen interessanten Instagram-Post, der vermeintlich die neue Map Lighthouse zeigt. Doch was wissen wir eigentlich wirklich über die Map?

Was ist passiert? Battlestate Games Chef Nikita Buyanow liebt die Aufmerksamkeit seiner Community. Auf Instagram postet er unregelmäßig Teaser zu kommenden Inhalten auf seinem Privataccount (via Instagram).

Auch gestern postete er etwas Neues, das die Fans von Escape From Tarkov in Aufruhr versetzte: Auf einem Bild, in dessen Vordergrund sich eine große OFZ-Hülse zu sehen ist, verbirgt sich etwas Spannendes im Hintergrund: Der zeigt nämlich einen Monitor, auf dem Tarkov läuft und darauf befinden Hinweis, welche Karte das sein könnte:

  • Foto wurde von einem Hügel aus geschossen.
  • Die Map ist stark bewaldet.
  • In der Ferne sehen wir einen Turm auf einem weiteren Hügel.
  • Der Horizont sieht sehr flach aus, was auf das Meer hindeutet.

escape-from-tarkov-lighthouse-map-teaser
Im Hintergrund die vermeintliche Lighthouse-Map zu sehen (Quelle: Nikita Buyanow)

Das wissen wir über Lighthouse – Das verrät der Teaser

Die Map ist bereits spielbar: Alles deutet darauf hin, dass Nikita hier einen Ausschnitt aus der kommenden Tarkov-Map Lighthouse geteilt hat. Eine unbekannte Karte. Viel Wald. Ein Turm in der Ferne. Das Meer im Hintergrund — also bitte.

Dennoch können wir natürlich nicht mit Sicherheit sagen, dass es sich bei dem Screenshot um die Lighthouse-Karte handelt. Das Layout der Sehenswürdigkeiten zeigt aber erstaunliche Ähnlichkeit mit der Lighthouse-Map aus Hired Ops, einem Free2Play-Shooter im „Escape From Tarkov“-Universum (Review). Auch hier gibt es diverse Posten auf Hügeln und einen Leuchtturm am Rande der Map.

hired-ops-lighthouse-map
Die Lighthouse-Map in Hired Ops. Blick vom Leuchtturm (Quelle: NoiceGuy via YouTube)

Das wissen wir über Lighthouse: Bereits vor einigen Monaten gab das Entwicklerteam von Tarkov einige Informationen zur Map preis: So soll Lighthouse nur halb so groß sein wie Shoreline. Gleichzeitig sei sie schmaler, dafür länger. Das würde zum geteilten Screenshot passen, da der vermeintliche Leuchtturm sehr weit wegsteht.

Bekommt Lighthouse einen In-Raid-Händler?

Dieser Teaser verrät es: Schon vor einer Woche teilte das Team ein Foto aus dem Entwicklerstudio. Hier kannst du fleißige Bienchen bei der Arbeit sehen. Auf einem Monitor in der unteren rechten Bildschirmecke sehen wir ein 3-D-Modell.

Das scheint einen Mann zu zeigen, der umgeben von Kisten an einem Schreibtisch sitzt. Dazu eine Lampe auf dem Tisch… Moment, das kennen wir doch! Es hat den Anschein, als erstellt hier jemand eine 3-D-Szene mit dem Händler Prapor.

tarkov-prapor-in-raid-trader
Darstellung von Prapor in einer 3-D-Szene.

Die Community glaubt zu wissen, dass es sich hierbei um einen In-Raid-Händler handeln muss. Eigentlich sollte der auf der Map „Town“ sein, die wurde jedoch weit in die Zukunft verschoben.

Da die Entwickler bis Full-Release alle Händler als In-Raid-Varianten haben wollen, braucht Prapor ein neues Zuhause. Lighthouse würde sich da anbieten. Doch wie immer bleibt es sehr spekulativ. Warten wir also geduldig ab, was die Entwickler in den nächsten Monaten für uns bereithalten.

Mehr zu Escape From Tarkov

Was denkst du? Was glaubst du, steckt hinter den Teasern der Entwickler? Sind das alles tatsächlich Hinweise auf Lighthouse und einen In-Raid-Trader, oder führen die Devs uns absichtlich in die Irre? Das klang wie X-Factor und ich bin nicht Jonathan Frakes.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here