Dying Light 2 Map aufgetaucht mit nützlichen Notizen

Deutsch English

Im Subreddit zu Dying Light 2 ist offenbar die vollständige Map des Survival-Action-RPGs aufgetaucht. Das Besondere daran ist aber, dass es viele nützliche Notizen zu den Zonen gibt.

Das kommende Survival-Action-RPG Dying Light 2 soll erst am 4. Februar erscheinen und schon jetzt scheint es eine vollständige Map der Spielwelt zu geben. Im Subreddit r/dyinglight hat User Frataclause die Map gepostet, die auch viele Notizen enthält.

Das ist die Dying Light 2 Map

Hinweis: Ob es sich bei dieser Map um die offizielle Version handelt, die geleakt wurde, oder um einen Fan-Fake, ist nicht bekannt. Sie sieht auf den ersten Blick jedoch echt aus. Mehr wissen wir erst ab dem 4. Februar.

Dying Light 2 Map

Das kannst du auf der Karte sehen: Was dir auf der Map direkt ins Auge springen sollte, sind die grün markierten Zonen. Dabei handelt es sich wohl um giftige Bereiche, die starke giftige Kreaturen beherbergen. Am besten meidest du diese Bereiche zu Beginn. Auf der Karte findest du sonst noch folgende Marker und Hinweise:

  • Grün markierte giftige Zonen
  • Posten der Renegades und Banditen
  • Wichtige POIs wie Krankenhäuser, Kantinen, Labore und Wassertürme
  • Einen Airdrop, der wohl guten Loot beinhaltet
Das könnte dich auch interessieren

Ist das wirklich die komplette Map?

Die Map zeigt im Grunde genommen etwa 4 große Distrikte an, die über Brücken und Zufahrtsstraßen miteinander verbunden sind. Drei davon sind bereits erkundet, während das vierte oben rechts noch unbekanntes Gebiet zu sein scheint.

Das sind die Distrikte:

  • Old Villedor
  • Central Loop
  • Lost Lands
  • Unbekannt

Ob es sich hierbei tatsächlich um die komplette Karte handelt, glauben wir nicht. Je nachdem, welche Entscheidungen du im Spiel treffen wirst, verändert sich die Karte ohnehin. So konnte man bereits während der ersten Vorstellung von Dying Light 2 vor einigen Jahren sehen, wie bei solch einer Entscheidung ein ganzer Stadtteil freigeschaltet wird, der sonst überflutet geblieben wäre.

Was hältst du von dieser Map, glaubst du, sie ist echt? Mehr erfährst du dann auch erst zum Release am 4. Februar 2022.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein