Dying Light 2 erhält 5 Jahre lang neue Inhalte: Roadmap zeigt, was euch nach Release erwartet

Deutsch English

Entwickler Techland präsentiert auf Twitter seine Post-Launch-Pläne für das kommende Zombie-Abenteuer Dying Light 2. Offenbar soll Dying Light 2: Stay Human mindestens 5 Jahre lange mit weiteren DLCs und Content versorgt werden — was dich da erwartet, verrät dir jetzt Guided.news.

In etwas mehr als einer Woche erscheint Dying Light 2: Stay Human für PC, PlayStation und Xbox. Das Abenteuer soll Completionists rund 500 Stunden brauchen, um es zu beenden. Die Hauptgeschichte selbst kannst du aber in rund 20 Stunden beenden — vorerst! Denn in den folgenden fünf Jahren soll es viele neue Quests, Aktivitäten und sogar Story-DLCs geben.

Dying Light 2 bekommt sehr viel Nachschub – Was erwartet dich?

Via Twitter meldete sich Dying-Light-Entwickler Techland mit einer Roadmap an die Fans. Dieser kannst du entnehmen, dass das Team Dying Light 2 über fünf Jahre hinweg mit frischem Content versorgen möchte. Dazu stehen offenbar bereits konkrete Pläne, denn es sind bereits alle kommenden Inhalte aufgelistet.

Wirklich detailliert geht der Entwickler aber erst einmal nur auf die erste Hälfte des Jahres 2022 ein. In einer kleinen Liste am Rande findest du dann auch die Pläne für 2022 – 2027:

Neuer Content für Dying Light 2 in 2022

  • Februar: Fraktions-Outfits für den Spieler
  • März: Neue Challenges
  • April: Neue Events, Zombies mutieren
  • Mai: Zweites Set neuer Challenges
  • Juni: Erstes kostenpflichtiges Story-DLC

Neuer Content in der Zukunft (5 Jahre+)

  • 2. kostenpflichtiges Story-DL
  • Waffen
  • Gegner
  • Quests und Geschichten
  • Events
  • Noch mehr DLCs, sowohl kostenlos als kostenpflichtig

Was denkt die Community über die Pläne für Dying Light 2?

Das sagen Kritiker: In den Kommentaren auf Twitter melden sich viele kritische Stimmen zu Wort. Einige Spieler sind von der aktuellen Situation in der Spiele-Landschaft enttäuscht. Sie trauen Techland auch dank des Cyberpunk-Desasters, nicht zu, so viel Content zu liefern, von pünktlich ganz zu schweigen.

Andere fragen sich schlichtweg, wie der Entwickler sicher gehen will, dass die Spielerbasis von Dying Light 2 so lange am Ball bleibt. Eine Antwort des Users CGCentral fasst kurz und knackig zusammen, warum man sich beinahe sicher sein kann:

“Die Entwickler haben das erste Dying Light 7 Jahre lang betreut und mit Updates versorgt…”

Mehr zum Thema

Gibt es auch positive Reaktionen? Ja, die gibt es: Einen ersten Story-DLC für Dying Light 2 scheint die meisten Fans so kurz nach Release sehr zu überraschen. Die Frage, was der beinhaltet, verunsichert einige jedoch. Ein neues The Following direkt nach Release ist eher unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

Oft markieren Nutzer auch den Twitter-Account von EA’s Battlefield und machen sich über deren Content-Pläne lustig. Wieder andere wünschen sich nur eines:

„Ich will doch einfach nur brennende Schwerter, mehr nicht!”
NerdyandTall via twitter

Was erwartest du? Gibt es etwas, das du dir brennend für Dying Light 2 wünschst? Lass es uns in den Kommentaren wissen oder tritt unserer wunderbaren Community auf Facebook bei (via facebook.com).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein